März 2022
Projektwoche vom 14.03.-18.03.22
 
Am 14.03.2022 trafen wir uns mit Jango, unserem Breakdancelehrer in der Pausenhalle.
Zuerst lernten wir folgende Posen: Die Star-, Model-, Knie-, Chillpose-, und die coole Pose.
Anschließend zeigte uns Jango noch andere Moves wie zum Beispiel die Kreuzdrehung,
das Runtergehen oder das Aufstehen.
Zum Schluss schauten wir noch einen Film.
Dann hatten wir große Pause.
Als diese vorbei war, hatte ich 5 fit Challenge bis zur nächsten Hofpause.
Am Ende der großen Pause ging ich in meine Klasse zu Herrn Klipp, dort trommelten wir zum Rhythmus.
Am 15.03.2022, Tag zwei der Projektwoche, schauten wir mit der 3a und 3b einen Film.
Danach gingen wir in den Klassenraum der ersten Klasse.
Wir wiederholten die Moves vom Montag.
Aus unseren gelernten Schritten erarbeiteten wir uns eine Choreographie.
Nach der Tanzstunde gingen wir zu Frau Häusler in die 3a.
Wir malten Keith Haring Figuren.
Theo, Mike, Jason und ich waren ein Team.
Mike sagte:“ Lasst uns eine Familie malen.“
„Okay, dann malen Jason und ich den Tänzer mit Baby“, meinte ich.
„Und Theo“, antwortete Mike, „und ich malen das Paar.“
Wir fingen an zu Proben.
Am Ende nahmen Mike und Theo den Läufer noch dazu.
In der letzten Stunde hatten wir noch Trommeln mit Frau Wille.
Am Mittwoch, das war der 16.03.2022, gingen wir wieder in die erste Klasse zum Tanzen.
Wir lernten noch neue Tricks und Moves.
Nachdem wir die Bewegungen konnten, sollten wir sie dann kombinieren.
Einzelne Kinder führten ihre kombinierten Übungen vor.
Als der Tanzunterricht zu Ende war, wartete Frau Dammann in ihrer Klasse auf uns.
Dort drehten wir einen Stop-Motion-Film.
Mike und ich machten einen Film, wo ein Auto ins Wasser fuhr.
Zum Schluss hatten wir noch Yoga mit Frau Bergholz.
Am 17.03.2022, das war ein Donnerstag übten wir unsere Moves für die Aufführung am Freitag.
Nachdem wir 2 Schulstunden für Freitag gelernt hatten, war erst mal große Pause.
Als die große Pause zu Ende war, bereiteten wir Snacks in der Küche mit Frau Schulze zu.
Nach der Kochstunde bastelten wir Puppen mit Frau Krüger-Burghard.
Zum Schluss malten wir weiter an unseren Keith Haring Figuren.
Am 18.03.2022, das war ein Freitag, übten wir anstatt in der ersten Klasse in der Turnhalle für unserem Auftritt, der heute war.
Die 3a und 3b schauten uns zu, sie waren da, weil sie die Turnhalle auch brauchten.
Nach der Generalprobe malten wir mit Frau Nienhausen den tanzenden Stift.
In der nächsten Stunde hatten wir wieder 5 fit Challeng.
Plötzlich war schon die letzte Stunde.
Jede Klassenstufe führte ihre eingeübte Choreographie vor.
Wir waren zuletzt an der Reihe.
Als wir endlich tanzen durften, lief eigentlich alles wie geschmiert.
Fast am Ende kamen Jango und Dima.
Sie wiesen uns an, da stehen zu bleiben, wo wir waren.
Die beiden führten auch noch eine kleine Show auf.
Am Ende der letzten Stunde wollten alle Kinder noch Autogramme von den beiden haben.

Text: Ferdinand Werner
___________________________________________________________
 
März 2022
Eine „bewegte“ Projektwoche
 
Eine Woche haben wir die Schule zu einer „Tanzarena“ werden lassen. Unter professioneller Anleitung der beiden Trainer Patrick alias „Jango PNd Jackson“ und Dimitri alias „Dima“ erlebten die Kinder ein Fitnessprogramm der besonderen Art: Breakdance. Neben methodischen Bewegungsanleitungen zu verschiedenen akrobatischen Tanzelementen konnten die Kinder in kurzen Videos etwas lernen zur ursprünglichen Entstehung der Breakdance Kultur, über die Bedeutung des Gruppentanzes und der Battles. Täglich erhielten die einzelnen Klassen 90 Minuten Tanztraining, in denen Konzentration, Beweglichkeit und Kreativität gefordert waren. Am Freitag gab es dann als krönenden Abschluss eine Vorführung. Alle versammelten sich in der Turnhalle und jede Klasse zeigte, was sie gelernt hatte, dabei wurde sie von allen anderen angefeuert. Auch die beiden Trainer ließen es sich nicht nehmen und tanzten vor. Eine großartige und rundherum gelungene Vorstellung!

Eingerahmt wurden die Tanzeinheiten in dieser Woche von vielen anderen kreativen, künstlerischen, sportlichen oder musikalischen Projekten, die von den Lehrkräften angeboten wurden: Es wurde gemalt, gebastelt und getrommelt. Die 5fit-Challenge (niedersächsischer Schulsportwettbewerb) wurde integriert und es gab zur Stärkung gesunde Snacks, die die Kinder selbst zubereiteten.
Abschließend kann man festhalten: Gern mehr davon!!!
Wir alle sind restlos begeistert von dieser Woche und das Erlebte wird sicher noch lange nachwirken.

Text: M. Krüger-Burghard, M. Wille
Tanzprojekt 2022
Tanzprojekt 2022
Tanzprojekt 2022
Tanzprojekt 2022 Tanzprojekt 2022 Tanzprojekt 2022
Projektwoche 2022 Projektwoche 2022 Projektwoche 2022 Projektwoche 2022
___________________________________________________________
 
Januar 2022
Essbare Buchstaben
 
Jetzt kennen wir auch alle Schreibschriftbuchstaben. Deshalb haben wir heute unsere Anfangsbuchstaben aus Teig gebacken.
Jeder musste seine Finger richtig waschen und den Tisch schrubben. Dann haben wir den Hefeteig zu Würsten gerollt und unseren Buchstaben gelegt.
10 Minuten wurden sie gebacken. Gemeinsam haben wir sie dann mit Erdbeermarmelade und Apfelgelee zum Frühstück gegessen. Hinterher haben wir abgewaschen und aufgeräumt.
Es war sehr lecker und hat Spaß gemacht.
 
Text: Vicky, Maniya und Frau Schultze, Klasse 2b
Essbare Buchstaben 2022
___________________________________________________________
 
Dezember 2021
Klasse 2a unterstützt zu Weihnachten Flutopfer im Ahrtal
 
In diesem Jahr hätte es viele Möglichkeiten gegeben, um sich verschiedenen Hilfsprojekten anschließen zu können.
Im Rahmen des Sachunterrichtes wurden zum Thema „Wetter“ Wetterextreme und ihre Folgen gearbeitet. Deswegen haben sich die Kinder der Klasse 2a zusammen mit Hilfe ihrer Elternschaft sowie der Unterstützung ihrer Klassenlehrerin, Frau Krüger-Burghard, für eine Sachspendenaktion für Grundschüler im Flutgebiet des Ahrtales entschieden.
Die Kinder packten mit viel Freude und Eifer Spielsachen, Bücher, Anziehsachen, Hygieneartikel und vieles mehr zusammen, so dass drei große Kartons rechtzeitig am 09.12.21 zu Weihnachten mit Unterstützung von Herrn Christian Schulz und Herrn Joachim Evers, zwei aktive Katastrophenhelfer, auf den Weg ins Ahrtal gebracht werden konnten. Alle Beteiligten, besonders aber die Kinder haben sich sehr gefreut, dass sie auf diesem Wege haben helfen können.

Text: M. Krüger-Burghard

___________________________________________________________
 
06.12.2021
Unser Ausflug zur Eisbahn

Wir gehen zu Fuß zur Eisbahn. Die Eisbahn war kalt.
Es war schwer, die Schlittschuhe anzuziehen.
Es hat Spaß gemacht auf der Eisbahn.
Mit Ju konnte man sogar Schlittschuhlaufen lernen.
Ja und ich habe es gelernt. Die anderen mussten es mit dem Wal zum Schieben lernen. Man konnte sich auch auf den Wal auch draufsetzen und wurde geschoben.
Es war schwer die Schlittschuhe anzuziehen und auszuziehen. Unsere LehrerInnen haben geholfen.
Nur unsere Schule war auf der Eisbahn.
Wir wurden von unseren Eltern an der Eisbahn abgeholt oder sind mit einem großen Bus zur Schule gefahren. Und wir hatten keine Hausaufgaben.

Klasse 2b
___________________________________________________________
 
24.11.2021
Weihnachtsbaumschmücken in der Uelzener Innenstadt
 
Am Mittwoch den 24.11.2021 war unser Weihnachtsbasteln. Dabei wurden nicht nur die Klassenräume weihnachtlich verziert, sondern auch Weihnachtsbaumschmuck gebastelt. Einige Holzherzen, -tannenbäume und –sterne hat die Stadt zum Verzieren gesponsort. Diese wurden von den Klassen bemalt oder mit glänzendem Papier umwickelt. Außerdem wurde Salzteig von den Lehrkräften zu Hause vorbereitet, welcher beim Weihnachtsbasteln dann mit Acrylfarbe bemalt wurde.
Die Klasse 2b ist dann am Freitag den 26.11.2021 in die Innenstadt gegangen. Die Kinder haben insgesamt vier Tannenbäume geschmückt. Einer davon steht an der Kreuzung vor dem alten Rathaus (siehe Bild) und der andere kann in der Nähe der Rademacherstraße in der Gudesstraße bestaunt werden.

Text: Frau Kleim
Weihnachtsbaumschmücken 2021
___________________________________________________________
 
November 2021
Theater in der Schule
 
Corona macht es uns schwer, mit der ganzen Schule ins Theater zu fahren. Darum haben wir uns in diesem Jahr gedacht, kommt das Theater doch zu uns in die Schule!
Und so fanden im November 2 Vorstellungen für alle Klassen bei uns in der Pausenhalle statt. Das mobile Theater „Theatrino“ aus dem deutsch-belgischen Grenzgebiet Hohen Venn kam mit Sack und Pack. In knapp 2 Stunden war die gesamte Kulisse in der Pausenhalle aufgebaut und dann konnte das Stück „Sternstunde für Kobold Aurelius“ beginnen. Es erzählt von einem Kobold, der seit Jahr und Tag im Bücherregal eines Schriftstellers wohnt. Ein himmlisch faules Leben –  und aufregend zugleich. Aber dann kommt alles ganz anders. Aurelius ist allein zu Haus und kann nach Herzenslust auf dem großen Schreibtisch herumstöbern und dabei die leckeren Reste des Frühstücks verputzen. Plötzlich klingelt das Telefon und das nicht nur einmal. So erfährt Aurelius, dass sein Zuhause verkauft werden soll. Dann macht er noch eine schreckliche Entdeckung: Die neue Geschichte von „Omega 3“ des Schriftstellers, die seit Wochen fertig sein sollte, hat nur ein paar Sätze. Aber Aurelius lässt seine Phantasie spielen und aus dem kurzen Anfang schafft es Aurelius, eine spannende Geschichte zu erschaffen.
Die Kinder waren begeistert vom Stück! Großen Eindruck hinterließ es auch aus dem Grund, weil das Stück von nur einer einzigen Darstellerin aufgeführt wurde. Sehr bemerkenswert!

Text: M. Wille
Theater 2021
Theater 2021
___________________________________________________________
 
November 2021
Weihnachten im Schuhkarton
 
Bald ist Weihnachten, aber viele Kinder auf der Welt werden keine Weihnachtsgeschenke bekommen.
Damit doch noch einige Kinder ein Weihnachtsgeschenk bekommen, haben ganz viele Schüler*innen mit Unterstützung von Eltern und Lehrkräften Kartons für Kinder in Not gepackt.
Kleine Gruppen in den Klassen haben besprochen, was den Beschenkten wohl eine Freude machen würde. Jeder hat einen Beitrag geleistet. So sind mindestens 31 Päckchen gepackt worden. Diese werden in den nächsten Tagen auf eine große Reise geschickt und kommen hoffentlich pünktlich zu Weihnachten an ihren Bestimmungsorten an.
Wir haben festgestellt, dass schenken genauso viel Freude machen kann, wie beschenkt zu werden.
Danke an alle Spender und „Geschenkepacker*innen“!

Text: Catrin Schultze

Weihnachtspakete 2021
___________________________________________________________
 
November 2021
Unsere Gruselparty 2021
  
Am Freitag , dem 05. 11. 2021, trafen sich die Klasse 4 um 16:00 Uhr auf dem Schulhof zur Gruselparty. Einige Eltern hatten das Fest gut vorbereitet.
Mama hatte Kürbisse besorgt und verteilte diese an uns. Ich rief: ,,Ich nehme den dicken Kürbis!“ ,,Ja“, meinte Mama. Sofort machte ich mich an die Arbeit, ich schnitzte einen gruseligen Kürbis.
Danach aßen wir Stockbrot und Marshmellows.
Einige Kinder probierten die leckere Kürbissuppe von Frau Biel.
Nach dem Essen gingen wir in den Wald
„Das ist“ ,sagte Mama, „ganz schön dunkel.“
Als wir wieder zurück in der Schule waren,fuhren wir mit unseren Fahrrädern und machten ein Wettrennen. Danach lud ich mein Fahrrad auf das Auto und Mama brachte es nach Hause.
Um 20:00 Uhr wurden alle Kinder abgeholt.

Text: Theo

Gruselparty 2021
___________________________________________________________
 
November 2021
B U C H S T A B E N S U P P E
 
Jetzt kennen wir alle Buchstaben und damit wir sie nicht vergessen, haben wir mit der ganzen Klasse eine Buchstabensuppe gekocht.
Zutaten: Zwiebel, Tomaten, Kartoffeln, Karotten, Gemüsebrühe und natürlich Buchstabennudeln.
Wir haben in 2 Töpfen Wasser gekocht. Wenn das Wasser kocht, tut man die Zutaten rein. Das Gemüse muss vorher gewaschen und klein geschnippelt werden.
Dann muss alles 20 Minuten kochen und dann haben wir gegessen. Manche Kinder haben 8 Teller gegessen. Unsere Namen konnten wir mit den Nudeln auch noch legen.
Lecker!

Text: Noah H., Klasse 2b mit Frau Schultze
Buchstabensuppe
Buchstabensuppe
___________________________________________________________
 
Oktober 2021
Ausflug zum Handwerkermuseum in Suhlendorf
 
Suhlendorf 2021 Suhlendorf 2021
Suhlendorf 2021 Suhlendorf 2021
Suhlendorf 2021 Suhlendorf 2021
Suhlendorf 2021
___________________________________________________________
 
27.09.2021
Aktion „Gelbe Füße“ – mit der Polizei unterwegs
 
Im Rahmen der Aktion „Gelbe Füße – Sicherer Schulweg“ machten sich die Kinder der 1. Klasse mit ihrer Lehrerin am Montag, den 27.9.2021 auf den Weg, um in Veerßen die gelben Füße aufzusprühen. Mit dabei war auch Frank Dreyer von der Polizei Uelzen. Die gelben Füße sollen auf Gefahrenpunkte aufmerksam machen und den Kindern an unübersichtlichen Stellen Orientierung geben, wo die Straße möglichst sicher überquert werden kann. Ganz wichtig war bei dieser Aktion die Sensibilisierung der Kinder für die Gefahren, die täglich im Straßenverkehr lauern. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Ampelanlage Soltauer Straße gelegt, an der das sichere Überqueren geübt wurde. Durch die kurze Grünphase hieß es besonders achtsam sein, genau schauen und zügig die Straße überqueren. Auch im Unterricht wird noch einmal das richtige Verhalten im Straßenverkehr besprochen, so dass ein unfallfreier Schulweg für die Erstklässler gesichert ist.

Text: M. Wille
Gelbe Füße sprühen 2021
Gelbe Füße sprühen 2021
___________________________________________________________
 
04.09.2021
Einschulung

Wir begrüßen unsere neue Klasse 1!

Neue Klasse 1
___________________________________________________________
 
Juli 2021
Siegerpokal für sportliche Kinder
 
Auch in diesem Jahr fand der AZ Abendlauf unter Corona Bedingungen statt. Die Schüler*innen der Grundschule Veerßen absolvierten ihren Abendlauf während des Schulvormittages in der Feldmark. Dort zeigten sie hervorragende Leistungen, die mit dem ersten Platz von allen Grundschulen des Landkreises Uelzen ausgezeichnet wurde. Ein Vertreter des Lauftreffs TV Uelzen überreichte uns die Siegerurkunde sowie einen Siegerpokal! Für uns als Sportfreundliche Schule ein hervorragendes tolles Ergebnis trotz Pandemie Bedingungen. Wir hoffen im nächsten Jahr wieder unter gewohnten Rahmenbedingungen am Abendlauf teilnehmen zu können.

Text: A. Häusler
Virtueller Abendlauf 2021
Virtueller Abendlauf 2021Virtueller Abendlauf 2021
___________________________________________________________
 
Juli 2021
Die Grundschule radelt 10.768 Kilometer!
 
In diesem Jahr hat sich die Grundschule erstmals am Stadtradeln beteiligt und es gleich 3 Mal auf das Podium geschafft!
Den 3. Platz gab es für insgesamt 10.768 geradelte Kilometer in der Kategorie „Team mit den meisten Kilometern“ und einen 2. Platz für das „Team mit den meisten Mitradler*innen“, denn 86 Personen waren aktiv am „Kilometersammeln“ beteiligt. Außerdem hat die 4. Klasse unter allen Schulklassen den 2. Platz erreicht. Das sind herausragende Ergebnisse für unsere kleine Schule, wofür es vom Bürgermeister der Stadt Uelzen, Jürgen Markwardt, großes Lob bei der Preisverleihung gab.

Text/Bild: M. Wille
Stadtradeln 2021
___________________________________________________________
  
Juli 2021
Klasse 4: Ausflug in die Sankt Marien Kirche Uelzen
 
Zuerst haben wir uns an der Kirchenmauer aufgestellt und geraten, wie hoch der Kirchturm ist. Er ist 86 Meter hoch.
Das Wahrzeichen der Stadt Uelzen ist das Goldene Schiff. Es steht im Vorraum der Kirche in einer Vitrine.
Danach waren wir beim Ambo wo immer eine dicke Bibel auf dem Tisch liegt.
Dann haben wir uns umgedreht und sahen das Taufbecken.
Anschließend konnten wir uns einen Lieblingsplatz in der Kirche aussuchen. Die meisten Kinder wollten zum Altar.
Danach waren wir bei der großen Orgel. Sie hat ca. 3000 Pfeifen. Unsere Pastorin hat uns einige Lieder vorgespielt, z. B „Alle meine Entchen“. Dann sind wir wieder runter gegangen und haben uns auf die Bänke gesetzt. Die Pastorin hat wieder ein Lied vorgespielt, damit wir mal hören wie es von  unten klingt.
Um 11.30 Uhr sind wir dann wieder zur Schule gegangen.

Bericht: Carl, Tilda und Lasse
Ausflug Klasse 4
___________________________________________________________
 
Juni 2021
Samenbomben
 
Die Stadt Uelzen hat allen Schülern kleine Samentütchen geschenkt und dazu die Anleitung, wie man „Samenbomben“ daraus herstellen kann.
Das hat die Klasse 1b gleich in der Schule ausprobiert. Man muss die Saat mit gleichen Teilen an Komposterde und Lehm mischen und das ganz mit Wasser vermischt zu kleinen Kugeln vermatschen. Und so sehen sie dann aus.
Wirft man die Kugeln auf eine kahle Stelle – am besten noch bei Regenwetter – dann kann dort eine kleine Blumenwiese entstehen.
Wir sind gespannt!
Mathe-Olympiade 2021
Mathe-Olympiade 2021
Mathe-Olympiade 2021
Mathe-Olympiade 2021
___________________________________________________________
 
Juni 2021
Der Förderverein sponsert einen Tablet-Koffer
 
Zu Beginn des Jahres erhielt die Schule von der Stadt 16 iPads. Um diese fachgerecht aufbewahren zu können, hat der Förderverein nun einen stabilen verschließbaren Tabletkoffer gesponsert. Dort können die iPads einsortiert und gleichzeitig auch geladen werden. Der Koffer lässt sich rollen und kann somit auch in einzelne Klassen mitgenommen werden.
Ein ganz großes „DANKESCHÖN“ an den Förderverein, für diese tolle Spende!!!

Text: M. Wille
Spende Tablet-Koffer
___________________________________________________________
 
Mai 2021
Mathematische Meister gesucht
 
Auch in diesem Jahr beteiligten sich die 3. und 4. Klasse an der Mathematik-Olympiade.
In jeder der 3 Runden gab es 5 – 6 Aufgaben, die sich im Schwierigkeitsgrad steigern. Die Kinder mussten hier ihr mathematisches Wissen anwenden, es wurde gerechnet, geknobelt und kombiniert.
Alle 40 Kinder nahmen an der Einstiegsrunde Anfang Dezember teil. Für die 2. Stufe Mitte Februar qualifizierten sich 7 Schüler*innen aus Klasse 3 und 15 Schüler*innen der 4. Klasse. Aus dieser Gruppe wiederum nahmen die Besten (3 Kinder aus Klasse 3 und 4 aus Klasse 4) an der Endrunde teil, die Ende April geschrieben wurde. Hier erreichten aus Klasse 3 Mike Börner einen 3. Platz und Ferdinand Werner sogar den 1. Platz. Lasse Sopniewski aus Klasse 4 konnte sich einen tollen 2. Platz sichern. Für die Gewinner gab es eine Urkunde verbunden mit einem kleinen Sachpreis. Wir freuen uns über die fantastischen Ergebnisse und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder so viele Kinder mit Begeisterung an den Start gehen.

Text: M. Wille
Mathe-Olympiade 2021 Mathe-Olympiade 2021 
___________________________________________________________
 
Mai 2021
Lea hat gehäkelt
 
Lea hat aus einem ganzen Wollknäuel eine 22 Meter lange Luftmaschenkette gehäkelt.
Sehr fleißig!!!!

Text: Catrin Schultze
Handarbeit 2021
___________________________________________________________
 
April 2021

Veerßer Grundschüler betätigen sich als Architekten

 
Unsere Schule hat sich auch in diesem Jahr am 51. Internationalen Jugendwettbewerb „Jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken zum Thema "Bau dir deine Welt!" beteiligt. Viele stellten sich der spannenden Aufgabe nicht nur als „Künstler“, sondern auch als „Kleine Architekten von morgen“. Die vielseitigen Exponate wurden aus Gründen von Corona ohne die sonst übliche Juri-Zusammensetzung gesichtet und gekürt. Somit können wir 5 Hautgewinner/innen aus unserer Schule beglückwünschen, deren Bilder zur Ansicht in unserer Pausenhalle ausgestellt sind. Anders als sonst, findet die Preisverleihung leider nur in kleinem Kreis der entsprechenden Klassengruppen mit statt.

Text: M. Krüger-Burghard
Malwettbewerb 2021 Malwettbewerb 2021 Malwettbewerb 2021 Malwettbewerb 2021
Malwettbewerb 2021
___________________________________________________________
  

20.02.2021


Spende: 15 Laptops für die Grundschule Veerßen

(Pressemitteilung in der AZ vom 20.02.2021)
 
Kein zuverlässiges WLAN und uralte Computer: Nicht die besten Voraussetzungen, um Grundschulkinder in Zeiten von Corona und digitalem Unterricht angemessen schulisch zu begleiten. So machte sich die Grundschule Veerßen mit Unterstützung der Elternschaft, dem Förderverein sowie IT-Verbund und Schulträger auf den Weg, diese Probleme in Angriff zu nehmen. Und es ist geschafft: Die Kinder können an modernen Laptops arbeiten und dank zahlreicher neuer Access Points ist nun auch schnelles Surfen kein Problem mehr.
Möglich wurde dies durch eine großzügige Spende von 5000 Euro des Autohauses Thieme an den Förderverein der Grundschule. Mit dem Geld konnte dieser 15 jung-gebrauchte, zeitgemäße Laptops anschaffen, die nach Prüfung durch den IT-Verbund in das Netzwerk der Schule übernommen und mit Lernprogrammen ausgerüstet wurden. Diese Geräte sind nun im Einsatz und unterstützen das digitale Lernen. Durch die Einschnitte im Schulalltag infolge der Corona-Pandemie hatte das Kollegium alle Hände voll zu tun. Wie gelingen Homeschooling und digitales Arbeiten mit Kindern, die zum Teil noch nicht einmal Schreiben und Lesen können? Und wie bringt man Kindern Medienkompetenz bei, wenn der Computerraum der Schule in die Jahre gekommen und dadurch unzureichend ausgestattet ist? Schnelle Lösungen waren gefragt. „Die Ausstattung mit Computern ist das eine“, sagt Marion Wille, Lehrerin an der Grundschule Veerßen, „aber wie sollen Kinder selbst auf modernen, mobilen Geräten zuhause digital lernen, wenn wir ihnen in der Schule nicht beibringen können, wie die Lernprogramme funktionieren? Nur wenn sie verstehen, wie sie mit dem Computer umgehen, gelingt auch der digitale Unterricht zuhause.“
Kleiner Aufwand mit großer Wirkung
Durch die Kontaktaufnahme der Elternschaft zur IT-Abteilung der Stiftung „Leben Leben“, wurden an der Grundschule Veerßen die Voraussetzungen für schnelles WLAN geprüft. Die gute Nachricht: Durch die Installation von Access Points in den Räumlichkeiten war schnelles Internet zum Greifen nah. Der IT-Verbund Uelzen kümmerte sich um eine zügige Ausführung: Jetzt funktioniert die Internetverbindung einwandfrei. Ein kleiner Aufwand mit großer Wirkung. Auch bei der Beschaffung von Laptops konnte „Leben Leben“ behilflich sein.
Hand in Hand für die Zukunft der Kinder
Das Kollegium und die Kinder sind begeistert, dass sich die digitalen Bedingungen an der Grundschule Veerßen verbessert haben. Nicht nur die digitalen Lernprogramme, auch Videokonferenzen mit SchülerInnen sind nun möglich. Ein gutes Beispiel, dass gemeinsames Handeln schnelle Erfolge schafft!
 
Text: M. Lücke (Elbfeder Kommunikation, Hamburg), M. Wille
Spende Laptops

Spende Laptops

___________________________________________________________

 


01.12.2020


Teilnahme am Sponsoringprojekt MÖGLICHST.digital


 
Wir brauchen Eure Stimme!! - JEDE Stimme zählt!!
Der Förderverein hat unsere Schule bei der SVO beim Sponsoringprojekt MÖGLICHST.digital angemeldet. Wir möchte gerne einen dritten Klassenraum (von insgesamt 6) mit einem Whiteboard ausstatten.
Per Losentscheid haben wir es in die zweite Runde von MÖGLICHST.digital geschafft, nun brauchen wir EURE Unterstützung bei der Online-Abstimmung.
Ihr könnt für unser Projekt per Klick im Internet unter www.svo.de/moeglichst-digital vom 1. bis zum 15. Dezember 2020 abstimmen. Die fünf Projekte, die die meisten Stimmen erhalten haben, werden eine entsprechende finanzielle Unterstützung bekommen. Insgesamt vergibt die SVO 15.000 Euro, maximal können von einer Schule 5.000 Euro gewonnen werden.
Wir hoffen auf viele Stimmen und zahlreiche Unterstützung von Euch. Und deshalb muss jetzt bitte ordentlich die Werbetrommel gerührt werden!
Wir zählen auf Euch
-----------------------------------------------------
Hier noch die Teilnahmebedingungen in Kurzform:
Pro Person ist nur eine Stimmabgabe möglich, die Teilnahme ist auf Personen ab 14 Jahren beschränkt. Teilnehmen können auch Nicht-SVO-Kunden aus dem SVO-Versorgungsgebiet
Unter allen teilnehmenden SVO-Kunden wird zusätzlich ein Stromgutschein in Höhe von 1.000 Euro verlost.
Alle Gewinner, auch der des Stromgutscheins, werden am 17. Dezember 2020 von der SVO benachrichtigt und im Internet veröffentlicht.

Text: S. Claus (Förderverein)
Sponsoringprojekt MÖGLICHST.digital

 

 


24.11.2020


Wir sind weiter „Sportfreundliche Schule Niedersachsen“

 
Jetzt sind wir zum zweiten Mal ausgezeichnet worden!!!
Diese Landesauszeichnung haben wir bekommen, weil wir zum Beispiel wöchentlich 3 Sportstunden in unserer Stundentafel verankert haben, vielfältige sportliche Aktivitäten fördern und auch auf gesunde Ernährung achten.
Mit der Urkunde bekommt die Schule ein Geldbetrag von 100 €. Von diesem Geld konnten wir jetzt neue kleine Pausenspielgeräte anschaffen werden. Diese sind gerade besonders willkommen, weil ja die Schulhofflächen für die einzelnen Klassen momentan verkleinert sind, damit sich die Jahrgänge wegen der aktuellen Infektionsgefahr nicht durchmischen.
Jede Klasse hat jetzt eine große Kiste mit hoffentlich attraktivem Spielzeug.
Und das neue Schild hat der Hausmeister auch schon angebracht.

Text: C. Schultze
Sportfreundliche Schule 2020

___________________________________________________________

 


24.11.2020


Rallye zur Uelzener Stadtgeschichte

 
Am 24.11.2020 fuhr die 4. Klasse in die Stadt bis zum ZOB. Start der Rallye war die Martin Luther Statue an der Apollonia Oberschule. Die Klasse wurde in drei Gruppen eingeteilt, die Frau Sopniewski, Frau Burmester und Frau Wille begleiteten. Jede Gruppe hat von Frau Wille Zettel bekommen mit einem Wegweiser und Fragen. So ging es kreuz und quer 90min durch die Stadt. Wir mussten graue Tafeln an Gebäuden, Kapellen und der Stadtmauer finden, lesen und wichtige Daten aufschreiben. In der St- Marien Kirche waren wir auch. Da haben wir das Goldene Schiff – das Wahrzeichen der Stadt – entdeckt. Ende der Rallye war die Hannemann`sche Twiete. Von da gingen wir zum Bus, vorbei am Modell der Stadt aus dem Mittelalter auf dem Herzogenplatz, das wir uns noch einmal anschauten. In der Schule waren wir alle ganz schön kaputt.

Text: Lasse, Carl, Anni, Ida (Klasse 4)
Stadtrallye Klasse 4 2020

___________________________________________________________


 


20.11.2020


Vorlesetag in der Schule

 
Am Freitag dem 20. 11.2020 fand der Bundesweite Vorlesetag statt, der in diesem Jahr durch Corona ganz besonders war. Es konnte kein Vorleser in die Schule kommen. Aber die 4. Klasse hat sich online am Whiteboard von dem berühmten Autor Andreas Steinhöfel aus dem Buch „Rico, Oscar und das Mistverständnis“ vorlesen lassen. Es ist der 5. Band in dieser Reihe und sehr spannend. Nebenbei hat der Autor noch erzählt, woher er die Ideen hat und wie er Autor geworden ist. Im Anschluss haben wir ein Quiz mit 11 Fragen gemacht darüber, zu gewinnen gab es Hausaufgabengutscheine. Leider hat keiner alle Fragen richtig beantwortet. Weil ganz viele Kinder Rico und Oscar noch gar nicht kennen, haben wir zum Schluss den Film „Rico, scar und die Tieferschatten“ angefangen zu gucken. Den Film schauen wir aber noch zu Ende.

Text: Birk, Finn, Maren, Mortimer (Klasse 4)
Vorlesetag 2020 Vorlesetag 2020

___________________________________________________________




30.10.2020


Trotz Regen Höchstleistungen!

 
Am Freitag, dem 30.10.2020 waren die Klassen 3 und 4 auf dem Sportplatz des Sperber Veerßen, um das Sportabzeichen abzulegen.
Leider hat es an diesem Tag doll geregnet. Trotzdem strengten sich alle mächtig an beim Weitsprung, Schlagball-Weitwurf, 50m – und 800m – Lauf. Zwischendurch ging es mit dem Regen, aber beim 800m Lauf wurde es so stark, dass wir Kinder wirklich ganz nass wurden. Am Schluss waren wir alle kaputt, nass und dreckig.
Ein großes DANKE geht an Frau Mordt, Malin (ehemalige Praktikantin) und viele freiwillige Helfer vom Kreissportbund, die uns unterstützt haben!

Text: Lea (Klasse 4) und Frau Wille


___________________________________________________________

 


28.02.2020


Vorlesewettbewerb der 4. Klassen

 
Nach gründlicher Vorbereitung im Unterricht haben sich die Klassen 4a, 4b und Klasse 3 im Klassenraum der 4b versammelt.
Elf freiwillige Vorleser*innen haben sich dem Urteil einer großen Jury gestellt: Alle Drittklässler, alle nicht lesenden Viertklässler und die Lehrerinnen haben jede Leseleistung bewertet.
Dabei ging es um flüssiges Lesen, gute Betonung, passendes Lesetempo, die richtige Lautstärke und vielleicht auch schon darum, einmal den Kopf zu heben und ins Publikum zu schauen.
Zehn Minuten hatten alle Vorleser*innen Zeit, sich auf ihren Text vozubereiten.
Gelesen haben alle aus dem Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ von Andreas Steinhöfel.
Gewinner waren in diesem Jahr drei Jungs: Der erste Platz ging an Mats, der zweite Platz an Philipp und der dritte Platz an Max.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!
Ob später in diesem Jahr noch der Vorlesewettbewerb aller Grundschulen des Kreises Uelzen im Uelzer Rathaus stattfinden kann, können wir nur spontan entscheiden.

Text: Catrin Schultze
Vorlesewettbewerb 2020

___________________________________________________________

 


10.02.2020


Schwimmcup im BadUe


 
Liebe Leser,
wir wollen euch erzählen, was wir am Montag, den 10. Februar 2020 beim ersten Uelzer Schwimmcup gemacht haben.
Drei andere Stadtschulen sind gegen uns angetreten.
Die erste Disziplin war Rückenschwimmen.
Die zweite Disziplin war Brustschwimmen.
Die dritte Disziplin war Kraulen.
Die vierte Disziplin war Froschbeine mit Brett.
Die fünfte Disziplin war Strampelbeine mit Brett.
Die sechste Disziplin war Freistil.
Zum Schluss gab es für alle eine lustige Staffel. Drei Jungen und drei Mädchen gehörten zu einer Staffel. Der Leichteste saß auf einer großen Matte. Die anderen fünf Schwimmer *innen sollten die Matte dann auf die andere Seite des Beckens schieben. Wer drauf saß, musste dort einen Ring von der Mittelbarriere nehmen und anschließend musste die ganze Truppe zurück und der Ring auf den Startblock gelegt werden. Dann wurde erst die Zeit gestoppt. Die Klasse 4a und die Klasse 3 haben den Siegerpokal bekommen.
Der Wettbewerb hat sehr viel Spaß gemacht.

Text: Linus und Frau Schultze



      Foto folgt ...

___________________________________________________________
 
 
Weitere Berichte aus vergangenen Jahren:


[zurück]