13.12.2017
Auf der Eisbahn

 
In der Veerßer Schule gab es am 13. 12.2017 ein ganz schönes Durcheinander. Nachdem wir zwei Unterrichtsstunden hinter uns hatten, haben wir Schlittschuhe und Helme in die Autos von zwei Lehrerinnen gepackt und sind dann wie jedes Jahr mit der ganzen Schule zu Fuß zur Eisbahn gegangen. Jeder Erstklässler hatte für den Weg einen Paten aus der 4. Klasse.
Als alle Schlittschuhe in Autos verstaut waren, sind wir um 9.30 Uhr losgegangen. Um 10.10 sind wir an der Eisbahn gewesen, haben unsere Schlittschuhe angezogen und sind aufs Eis gegangen. Alles war so aufregend…
Es war ein buntes Treiben.
Manche Kinder konnten nicht so gut fahren, aber dafür gab es ja die Pinguine. (Das waren so Hilfen für Kinder, die noch nicht so gut fahren können.) Die, die gut fahren konnten, haben auch den anderen Kindern geholfen. Viele sind trotzdem hingefallen.
Wir sind um die Wette gefahren und haben Fangen gespielt.
Die Sonne schien die ganze Zeit.
Um 12 Uhr wurden dann alle abgeholt.
Das war ein schöner Tag.
 
Text: Marie, Sam, Lucie, Emma, Marie G. und Josua

Eisbahn 2017 Eisbahn 2017
Eisbahn 2017
___________________________________________________________
 
8.12.2017
Gute Bude
 
Wir, die Grundschule Veerßen, standen mit unserem Förderverein am 8. Dezember in der Guten Bude auf dem Weihnachtsmarkt in Uelzen.
Wir hatten dafür ganz tolle Dinge mit den Eltern am Weihnachtsbasteltag in der Schule gebastelt. Zum Beispiel verzierte Streichholzschachteln, Kerzenhalter, einen ganz tollen Stern und Gipsschalen. Für einen Holzadventskranz haben wir eine Spende von 50 € bekommen. Insgesamt haben wir 367 € bekommen.
Abends ab 17 Uhr haben wir mit ganz vielen Schulkindern Weihnachtslieder gesungen: Jingle Bells, Rudolf hat es eilig und In der Weihnachtsbäckerei. Alle Kinder hatten zum Singen Kerzen in der Hand. Das sah sehr schön aus.
Danach mussten wir leider aufräumen.

Text: Karo, Klasse 4
      Fotos folgen ...
___________________________________________________________
 
5.12.2017
Theaterbesuch in Lüneburg
 
Am Dienstag, den 5. Dezember sind wir mit der ganzen Schule mit dem Bus nach Lüneburg ins Theater gefahren.
Wir haben das Stück „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar angesehen. Eigentlich ist es ein Buch und es wurde auch schon verfilmt. Aber im Theater ist es einfach anders.
Das Sams hatte auch blaue Wunschpunkte, aber wenn sich ein Wunsch erfüllt hat, hat es seine Punkte einfach ans Bett oder das Regal geklebt. Man konnte auch sehen, wie sich die Bühne verändert hat, die Kulissen verschoben wurden. Da kamen einfach Leute in dunklen Klamotten auf die Bühne und haben das Zimmer von Herrn Taschenbier umgedreht. Dann konnte man den Flur von Frau Rotkohl sehen. Sie hatte Tapete mit Rotkohl im Flur. Oder es kamen von oben Wände herunter und dann hatte man Häuser von außen.
Ich mag unsere Ausflüge.

Text: Julian, Eddy und Farin
___________________________________________________________
 
1.12.2017
Blechbläser in der Schule
 
Der Posaunenchor aus Holdenstedt hat heute, am 1. Dezember, die vierte Klasse besucht.
Nach einer Runde „Mundgymnastik“ mit eigenem Mundstück durften alle Kinder unter Anleitung versuchen, den verschiedenen Instrumenten wie Trompete, Posaune und Euphonium Töne zu entlocken. Das war wegen der speziellen Lippenstellung gar nicht so einfach. Aber alle haben es geschafft. Wir hatten ein interessantes „Konzert“. Am Ende der Stunde haben die „Profis“ noch einmal ihr Können unter Beweis gestellt.
Vielleicht geht der eine oder andere Viertklässler ja mal zu einer Schnupperstunde nach Holdenstedt.

Text: Catrin Schultze
Blechbläser 2017
Blechbläser 2017
___________________________________________________________
 
30.11.2017
Weihnachtsvorbereitungen
 
Der 30. November war ein besonderer Tag.
Alle Klassen haben sich zum traditionellen Weihnachtsbasteln getroffen.
Es wurde fleißig geschnitten, geklebt und gefaltet, damit alle Räume anschließend in vorweihnachtlichen Glanz erstrahlen.
Zum entspannten Arbeiten haben in allen Klassen Eltern beigetragen, die selbst kreativ waren und uns beim Basteln unterstützt haben.
In der Pausenhalle und in Werkraum hatten Eltern auch noch tolle Bastelstationen aufgebaut. Hier konnten alle für die „Gute Bude“ auf dem Uelzer Weihnachtsmarkt basteln. Präsentieren tut sich der Förderverein der Schule dort am 8. Dezember.
Und dann hat es überall auch noch soooo gut gerochen. Zu Stärkung gab es frisch gebackene Waffeln.
Außerdem standen im Musikraum Berge von Keksen, die die Eltern gebacken haben.
Diese wurden von fleißigen Helfern schön verpackt, damit dann am nächsten Tag die süße Bollerwagenfracht an viele Kekshungrige in der Stadt verkauft werden konnte.

Text: Catrin Schultze
Bastelvormittag 2017
Bastelvormittag 2017
Bastelvormittag 2017
Bastelvormittag 2017
Bastelvormittag 2017
Bastelvormittag 2017 Bastelvormittag 2017
___________________________________________________________
 
29.11.2017
Veerßer Grundschüler beim Polizeitheater
 
Am 29. November war die Klasse 4 bei der Polizei in Uelzen.
Dort haben wir ein Puppenspiel zum Thema „Netzdschungel“ angeschaut. Dabei ging es allgemein um die gedankenlose Nutzung der Handys und die der Computer.
Die Jungenpuppe namens Tobias, gespielt von Frau Harte, wurde im Laufe dieses Puppentheaters über sein Internetspiel völlig unbemerkt immer mehr zu seinen persönlichen Daten, z. B. nach Namen, Alter, Adresse ausgefragt, obwohl er diese anfangs gar nicht preisgeben wollte. Zum Schluss wurde es Tobias unheimlich, dass er im Internet mit seinem Namen angesprochen wurde. Als er dann auch noch zum Kauf einer Pizza überredet wurde, bekam er Angst und vertraute sich seiner Mutter an. Zum Glück konnte sie noch das Schlimmste abwenden und Tobias ging es nach dem Gespräch mit seiner Mutter wieder besser. Nun weiß er, dass man keinem im Internet so schnell Vertrauen schenken darf und seine Daten besser schützen muss.
Das Theaterstück war auch für uns eine Lehre und es hat uns allen gut gefallen.
Nun sind wir auf das noch ausstehende Gespräch mit Frau Munstermann gespannt.

Text:  Lykke, Johanna
___________________________________________________________
 
24.11.2017
Grundschule Veerßen ist zum dritten Mal Sportschule Uelzen
 
Veerßer Schüler nehmen an 263 Angeboten teil

Der Titel „Sportschule Uelzen“ geht in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Folge an die Grundschule Veerßen.  43 Veerßer  Schülerinnen und Schüler haben an 263 Sportangeboten teilgenommen. „Das ist eine außerordentliche sportliche Leistung der Schülerinnen und Schüler der Grundschule Veerßen“, betont Erster Stadtrat Dr. Florian Ebeling  bei der Übergabe des Wanderpokals. Gleichzeitig übergibt er einen Scheck in Höhe von 500 EUR, den die Schule für den Erwerb von weiteren Sportmaterialien nutzen kann. „Die Veerßer Grundschüler können stolz auf ihre Leistung sein“, sagt Ebeling.

Der Sonderpreis für die meisten Teilnahmen an Sportangeboten geht in diesem  Jahr an eine Schülerin der Grundschule Holdenstedt: Isabel Stepanov hat an 35 Sportangeboten teilgenommen und ist damit die diesjährige Spitzenreiterin unter allen Schülern.

Der Wettbewerb Sportschule fand in diesem Jahr in Kooperation mit dem Kreissportbund statt, der das Angebot um Sportgutscheine erweitere, mit denen die Schüler auch über den Wettbewerbszeitraum hinaus in den Vereinen kostenlos  trainieren können. Dieses Angebot wurde von 30 Schülern angenommen.

Der Wettbewerb „Sportschule Uelzen“ fand in diesem zum dritten Mal statt. Zwischen den Sommer- und Herbstferien waren alle Grundschüler aufgerufen, Sportangebote der Vereine auszuprobieren. Für jede Teilnahme wurde den Schülern ein Punkt gutgeschrieben. Die Schule, die im Aktionszeitraum dir meißten Punkte sammelt, darf sich über einen Wanderpokal und einen Scheck in Höhe von 500 Euro freuen.

Quelle: Pressemitteilung der Hansestadt Uelzen  --> Pressemitteilung
Sportschule Uelzen 2017
___________________________________________________________
 
03.11.2017
Tag des Handballs in der Grundschule Veerßen
 
Am 03.11.2017 und 10.11.2017 fand der diesjährige Handballtag des HVN (Handballverband Niedersachsen) für die beiden zweiten Klassen, die dritte Klasse und die vierte Klasse statt. Die Grundschule Veerßen hat das dritte Jahr in Folge an diesem Ereignis teilgenommen.
Unter der Leitung von Vanessa Pein, die Handballtrainerin beim TV Uelzen ist, bekamen die Schülerinnen und Schüler klassenweise in einer Doppelstunde einen Einblick in diese Sportart.
Die Doppelstunde begann mit kleinen Wurf- und Fangübungen zum Aufwärmen. Im Anschluss stellten die Schülerinnen und Schüler in einem Memory-Staffel-Lauf ihre Schnelligkeit unter Beweis.
Danach gab es ein erstes Spiel gegeneinander. Die Kinder versuchten mit unterschiedlichen Bällen unter Beachtung der "Drei-Schritt-Regelung" in zwei Mannschaften möglichst viele Kastentore zu erzielen.
Jetzt ging es in einem Stationenbetrieb, bei dem die Schüler das Werfen und das Prellen trainierten sowie ihre Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit unter Beweis stellten, weiter. Die erzielten Ergebnisse trugen die Schülerinnen und Schüler in einem Handballpass ein. Die Kinder zeigten hierbei tolle Leistungen.
Zum Abschluss erfolgte dann ein Handballspiel gegeneinander. Hierfür erklärte Vanessa Pein zunächst die wichtigsten Handballregeln und schon konnten die spannenden Spiele beginnen, bei denen natürlich kräftig angefeuert wurde.
Die Kinder der Grundschule Veerßen erlebten einen tollen Handballtag mit den Trainerinnen und Trainern des TV Uelzen.

Text von Silke Mühlenkamp
Tag des Handballs 2017
Tag des Handballs 2017
Tag des Handballs 2017
Tag des Handballs 2017
___________________________________________________________
 
02.11.2017
Projekttag „APFEL“
 
Passend zum Buchstaben A (= wie Apfel im Rahmen des Deutschunterricht) und einer gesunden Ernährung /Thema Obst und Gemüse (im Rahmen des Sachunterricht) fand in Klasse 1 am 2. November ein Projekttag rund um den Apfel statt. Neben einem Apfellied, das gesungen wurde, konnten die Kinder ein Apfelbüchlein basteln. Die Kinder erfuhren Wissenswertes rund um Apfel, lernten etwas zum Aufbau, konnten malen und puzzeln. Natürlich wurde eine Vielzahl an Äpfeln verzehrt und als „Highlight“ Apfelmus gekocht. Dank der Unterstützung von Eltern bzw. Großeltern wurde in der Küche in kleinen Gruppen fleißig geschnippelt, gekocht und püriert. Am Ende des Tages wurde das Apfelmus verspeist und auch noch Apfelsaft getrunken.

Text: M. Wille
Projekttag Apfel 2017 Projekttag Apfel 2017
Projekttag Apfel 2017 
 Projekttag Apfel 2017
___________________________________________________________
 
24.10.2017
Leo Lesepilot – Klasse 1 besucht die Bücherei
 
Am Dienstag, dem 24.Oktober besuchte die 1. Klasse die Stadtbücherei. Im Rahmen des Projekts „Leo Lesepilot“ wird den Kindern mit dieser Aktion die Möglichkeit geboten, die örtliche Bücherei und deren Angebote kennenzulernen und den Kindern Lust auf das Lesen und Stöbern in Büchern zu machen.
So ging es gut gelaunt unter Begleitung einer Mutter von der Schule zu Fuß dorthin. Frau Weddrin empfing uns in den Räumlichkeiten. Nach einer kleinen Stärkung, wurde den Kindern Leo Lesepilot vorgestellt. Im Anschluss gab es ein Bilderbuchkino von den Olchis: „Olchi-Opas krötigste Abenteuer“, was alle Kinder begeistert in ihren Bann zog.
Im Anschluss wurden die Kinder mit den Räumlichkeiten vertraut gemacht, bevor sie zum Abschluss ganz viel Zeit zum Stöbern und Spielen in der Kinderbuchabteilung hatten. Eifrig wurden Bücher angeschaut und vorgelesen, gespielt oder im Computer nach ausgewählten Büchern gesucht. Dies war ein rundherum gelungener Tag, der ganz bestimmt Lust auf mehr Bücher gemacht hat.

Text: M. Wille
Leo Lesepilot 2017 Leo Lesepilot 2017
Leo Lesepilot 2017 Leo Lesepilot 2017
___________________________________________________________
 
19.09.2017
Sportabzeichenwettbewerb 2017
 
Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Veerßen am Sportabzeichenwettbewerb teilgenommen. In den Teildisziplinen Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit und Kraft sammelten die Schüler Punkte und erreichten so das Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold. Zusätzlich mussten die Kinder noch belegen, dass sie 50m schwimmen können.
Insgesamt erreichten die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr 42 Sportabzeichen.

Artikel von Silke Mühlenkamp
Sportabzeichenwettbewerb 2017
___________________________________________________________
 
07.09.2017
Aktion "Gelbe Füße"
 
Im Rahmen des Sachunterricht war die 1. Klasse am Donnerstag, dem 7.9.2017 in Veerßen unterwegs, mit dabei war auch Herr Dreyer von der Polizei. Es wurden gelbe Füße gesprüht, die ein sicheres Überqueren der Straße auf dem Schulweg unterstützen sollen. Ganz wichtig war hierbei die Sensibilisierung der Kinder für die Gefahren, die täglich im Straßenverkehr lauern. An der Ampelanlage Soltauer Straße wurde das sichere Überqueren geübt. Die kurze Grünphase stellte aber Kinder und Erwachsene vor eine Herausforderung: Denn nur wenn man sicher ist, dass die Autos und LKWs auch anhalten, sollte die Fahrbahn überquert werden. Leider war dann mehrfach die Ampel für Fußgänger schon wieder rot, was alle Beteiligten auf eine große Geduldsprobe stellte. Bereits mehrfach informierten Eltern schulpflichtiger Kinder die Polizei darüber und baten um Verlängerung der Grünphase, leider vergeblich.

Text: M. Wille
Gelbe Füße sprühen 2017
___________________________________________________________
 
18.08.2017
„Schleichen und tarnen“
 
In der Klasse 2b haben wir einen Jungen, der hat eine Mutter, die ist Wildnispädagogin.
Sie hat mit uns einen tollen Tag im Wald verbracht.
Wir haben zuerst ein gemütliches Picknick gemacht und dann den Wald erkundet.
Zuerst konnten wir unsere Schuhe und Strümpfe ausziehen. Dann haben wir versucht ganz leise über den Waldboden zu schleichen. Das dauert ziemlich lange. Aber der Wolf, der lauschen sollte, hat uns nur ganz selten gehört.
Anschließend haben wir uns mit Laub, Stöcken und Farbe (Matsch) im Gesicht getarnt und unsere Konturen verwischt. Unsere Lehrerinnen mussten uns dann suchen.
Zum Abschluss konnten wir an einer Seilbahn die Hügel der Ottenburg runterfahren.
Wir haben auch noch einen alten silbernen Löffel gefunden.
Wir haben einen tollen Tag verbracht und die Mutter hat uns eine Menge Menge beigebracht. Und natürlich hatten wir Spaß, obwohl es immer wieder ein bisschen geregnet hat.
Vielen Dank!

Text: Charlotte und Frau Schultze
Schleichen und tarnen 2017
Schleichen und tarnen 2017
___________________________________________________________
 
17.08.2017
Übergabe der Lesetüten
 
Auch in diesem Jahr sponserte die Buchhandlung Decius für jeden Schulanfänger eine Lesetüte, gefüllt mit einem Buch und anderen nützlichen Dingen für den Schulanfang. Diese Lesetüten wurden von den jetzigen Zweitklässlern bereits vor den Sommerferien bemalt und mit dem Wunsch „Viel Spaß beim Lesen lernen“ gestaltet. Am Donnerstag, dem 17. August kam Frau Eilers von der Buchhandlung in die Schule, im Gepäck die Lesetüten, die sie gemeinsam mit den Zweitklässlern den neuen Schulkindern überreichte. Erstaunt und freudig nahmen die Kinder ihr Geschenk entgegen und bereits in der Frühstückspause wurde aus dem Buch „Drei Freunde und das Baumhaus“ vorgelesen. Die Lesetüte ist eine gelungene Aktion und wir sagen noch einmal „herzlichen Dank“ der Buchhandlung Decius!

Text: M. Wille
Lesetüten 2017
___________________________________________________________
 
07. - 09.06.2017
Premierenlesung mit Alice Pantermüller
 
Der Höhepunkt der Projektwoche „Literatur“ sollte für die Kinder der Grundschule Veerßen eine Lesung der, durch die „Lotta-Leben“ Bände bekannt gewordene, Autorin Alice Pantermüller am Freitag, dem 9. Juni werden. Tage zuvor recherchierten die Kinder bereits Wissenswertes über die Autorin, erfuhren etwas über Leben und Schaffen und stöberten in Büchern. So waren die Schüler gut vorbereitet und konnten mitreden über „Lotta“, „Bendix“, „Linus“, „Lion“ und „Lillemi“. Gespannt wurde Frau Pantermüller erwartet, denn wann hat man schon die Möglichkeit, eine „echte“ Buchautorin hautnah zu erleben und ihr Fragen stellen zu dürfen?
Alice Pantermüller schaffte es schnell, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Die Kinder der 1. und 2. Klassen hörten, unterstützt durch viele Bilder, etwas von „Lillemi und Wolf“. Die älteren lernten das Buch genauer kennen, mit dem die Karriere der Buchautorin im Jahr 2011 begann: „Bendix Brodersen – Angsthasen erleben keine Abenteuer“. Ein Jahr später erweckte sie dann „Lotta“ zum Leben. Am 9. Juni nun – dem Tag des Besuchs in Veerßen - wurde bereits der 12. Band vom „Lotta-Leben“ veröffentlicht, den Alice Pantermüller druckfrisch im Gepäck hatte. So kamen die Kinder der Veerßer Grundschule als erste überhaupt in den Genuss, von den neuen Abenteuern Lottas zu erfahren – Premiere also und umso aufregender!
Begeistert von Lotta, Bendix und den anderen Helden kauften die Kinder im Anschluss an die Lesungen in der Pausenhalle am Stand der Buchhandlung „decius“ ein Buch der Autorin. Bereits nach einer halben Stunde waren fast alle Bücher ausverkauft, so dass Urthe Eilers, Leiterin der Filiale, noch einmal Nachschub organisieren musste. Die Kinder nutzten dann selbstverständlich die Gelegenheit, sich eine persönliche Widmung von Alice Pantermüller zu holen. Trotz langer Schlange warteten alle geduldig und es blieb sogar noch Zeit für das eine oder andere persönliche Wort und eine noch nicht beantwortete Frage. Dieser Tag war ein voller Erfolg für alle Beteiligten: Zum einen Freude bei Urthe Eilers über so zahlreich verkaufte Bücher, zum anderen glückliche Kinder mit einem neu erworbenen Buch, die zu Hause sicher einiges zu erzählen hatten. Aber auch Alice Pantermüller verabschiedete sich mit einem Lächeln und dem Wissen, in Veerßen viele neue Fans gewonnen zu haben.

Text: Marion Wille
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
Projektwoche Literatur 2017 Projektwoche Literatur 2017
___________________________________________________________
 
02.06.2017
Erfolgreiches Abschneiden Veerßer Grundschüler/innen in der letzten Runde zur 56. Mathematik-Olympiade des Landes Niedersachsen
 
Am 2.6.2017 war die spannende Warterei für alle Teilnehmer der diesjährigen Mathematik-Olympiade des Landes Niedersachsen endlich vorbei.
Von den acht Schülern der Klasse 4 haben zwei den dritten Platz erreicht. Aus der Klasse 3 haben alle sechs Teilnehmer/innen in der Endrunde eine Platzierung von 1 bis 3 belegen können. Davon wurde einmal Platz 3, zweimal der 2. und dreimal der 1. Platz erreicht. Nach einer Ehrung in der Pausenhalle erhielten alle ihre Urkunde sowie ein für den Mathematikunterricht wichtiges Utensil, ein Geodreieck mit dem Label der Mathematik-Olympiade. Wir gratulieren allen ausgezeichneten Schülerinnen und Schülern. Den anderen Teilnehmern sei gesagt, dabei sein ist alles! Nächstes Mal kann es wieder ganz anders ausgehen.

Text: Marion Krüger-Burghard
Mathe Olympiade 2017
Mathe Olympiade 2017
___________________________________________________________
 
01.06.2017
Grillen mit Lehrerinnen, Mitarbeitern, freiwilligen Helfern und Unterstützern im Atrium der Schule
 
Am 1.6.2017 haben sich bei wunderbarem Grillwetter die kommissarische Schulleiterin sowie das Kollegium bei all den fleißigen Helfern mit einem Grillabend bedankt. Ohne Sekretärin, Hausmeister, Reinigungskraft, begleitendes Personal von Kindern mit entsprechenden Bedarf, Elternvertreter, Förderverein, Lese/Mathematikpaten… sehe der Schulalltag nicht nur sehr viel nüchterner aus, sondern er würde für alle sonst üblich beteiligten gelegentlich schwerer zu organisieren bzw. zu bewerkstelligen sein. Frau Schultze und das Kollegium haben sich gefreut, dass so viele der Einladung zu diesem fröhlichen und unterhaltsamen Abend gefolgt sind.

Text: Marion Krüger-Burghard
Sommergrillen 2017
___________________________________________________________
 
18.05.2017
Bundesjugendspiele der Grundschule Veerßen
 
Am 18.5.2017 fanden wieder die Bundesjugendspiele auf dem Uelzener „Kuhteich“ statt. Alle Schüler/innen nahmen am Vierkampf mit Sprung, Wurf, Kurzstreckenlauf und 800m-Lauf teil. Daneben wurden noch Alternativstationen u.a. mit Seilspringen und Standsprung angeboten. Bei herrlichem Sportwetter hatten alle Teilnehmer sowie die fleißigen Eltern, die an den verschiedenen Stationen mit ausgemessen oder die Zeiten gestoppt haben, viel Spaß sowie Erfolg.
Alle Teilnehmer erhielten eine Auszeichnung, davon wurden Siegerurkunden und Ehrenurkunden verliehen.  
Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und danken allen Helferinnen und Helfern, die an diesem schnellen sowie reibungslosen Veranstaltungsverlauf mitgewirkt haben.

Klasse Ehrenurkunden Siegerurkunden
1a 3 5
1b 1 3
2 5 7
3 6 7
4 6 9
Gesamt 21 31

Text: Marion Krüger-Burghard
Bundesjugendspiele 2017 Bundesjugendspiele 2017
Bundesjugendspiele 2017
___________________________________________________________
  
17.05.2017
Spende für einen Natur-Lernort-Koffer
 
Am 17. Mai war offizielle Scheck-Übergabe an den DRK-Kindergarten Veerßen und an die Grundschule Veerßen. Beide haben jeweils 400 EUR von der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg für die Anschaffung je eines Natur-Lernort-Koffers gespendet bekommen.
Zur Hintergrundinformation:
Ernst Heling von der Deutschen Wildtierstiftung und der Jägerstiftung Natur+Mensch (der älteste Herr auf dem Bild), geht aktiv auf die Kindergärten und Schulen zu. Er kooperiert eng mit der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg, die den größten Anteil dafür spenden.
Der DRK-Kindergarten Veerßen und die Grundschule Veerßen freuen sich sehr über die Anschaffung.

Text: Virginia Pohl
Natur-Koffer
___________________________________________________________
 
23.04.2017
Welttag des Buches
 
Der 23. April ist immer ein besonderer Tag – nämlich der Welttag des Buches. Dieser Tag soll jedes Jahr aufs Neue ins Bewusstsein rufen, wie wichtig das Lesen ist und welche Schätze in Büchern stecken. Für die Kinder der 4. Klasse wurde dieser Tag auch zu einem besonderen, denn sie erhielten (wie deutschlandweit alle 4. und 5. Klässler) ein Buchgeschenk. Dies wurde uns von der Buchhandlung Decius überreicht, die wir am Mittwoch, dem 26.4. besuchten. Frau Eilers nahm sich viel Zeit an diesem Morgen für die Kinder: Nach einer kurzen Gesprächsrunde galt es in Gruppen ein zu Quiz lösen. Zur Beantwortung der Fragen ging es quer über alle Etagen der Buchhandlung. Im Anschluss durften wir im Keller stöbern, wo sämtliche Dekorationsartikel gelagert werden. Dann fand ein Wettlauf zwischen Lastenaufzug (mit Büchern bestückt) und Kindern vom Keller ins Dach statt. Erstaunlich: Die Kinder gewannen!
Dann blieb noch etwas Zeit zum Stöbern und Lesen, bevor alle ihr Buchgeschenk erhielten und wir uns wieder auf den Rückweg zur Schule machten. Die Kinder waren hellauf begeistert! Somit hat dieser Tag bei den Veerßer Kindern sicher das erreicht, was er auch bezwecken soll: Den Spaß am Lesen mit anderen zu teilen.

Text: Marion Wille
Welttag des Buches
Welttag des Buches Welttag des Buches
___________________________________________________________
 
31.03.2017
Kreisvorlesewettbewerb
 
Am 31.3.2017 hat Bennet als Schulsieger in Veerßen unsere Schule beim Kreisvorlesewettbewerb der Grundschulen im Uelzer Rathaus vertreten.
„Das Krümelprojekt“ von Kirsten John hieß das Buch aus dem alle 17 Schulsieger vorgelesen haben. Vor 50 Zuschauern im großen Saal – natürlich mit Mikrofon und vor einer fünfköpfigen Jury.
In dem Buch geht es um Emma, die eigentlich glücklich sein könnte, weil sie und ihre Familie einen Hund hüten dürfen: „Krümel“, ein großes zotteliges Tier. Leider mag der Hund alle anderen, nur für Emma interessiert er sich nicht besonders.
In dem Buch gibt es viele Dialoge, die man prima betont vorlesen kann.
Bennet war ein bisschen aufgeregt, er hat aber gut gelesen und als einziger auch mal von seinem Text ins Publikum geschaut. Es waren aber auch viele andere gute Vorleser da.
Toll, Bennet, dass du dich getraut hast.

Text: Catrin Schultze
Kreisvorlesewettbewerb 2017
___________________________________________________________
 
31.03.2017
Veerßer Grundschüler halten „Frühjahrsputz“
 
Wie in jedem Jahr beteiligten sich auch die Schüler/innen aus der Grundschule Veerßen an der Müllsammelaktion der Stadt. Dazu ging es am Freitag, dem 31. März in den Ort sowie die naheliegende Natur rund um die Schule hinaus. Neben Plastikmüll, Zigarettenstummeln, Metall, Chromdeckeln, Autozubehör und vielem mehr wurde ein ganzer Bollerwagen mit Glas, ein möglicher Brandverursacher bei sonnigen und trockenen Sonnentagen, zusammengetragen. Nach zwei Stunden ließ sich eine erfolgreiche Sammelaktion vermelden. Dabei waren die Schüler/innen zum einen freudig aktiv unterwegs, allerdings aber auch erschrocken darüber, was alles nicht ordnungsgemäß die Mülleimer zuvor erreicht hatte. Am Ende freuten sich alle, einen Betrag für eine saubere Umwelt geleistet zu haben.

Text: Marion Krüger-Burghard
             Foto folgt ...
___________________________________________________________
 
Hallenfußballturnier in Wrestedt
 
Am 23.03.2017 fand in diesem Jahr das Hallen-Fußballturnier für die dritte und vierte Klasse in Wrestedt statt.
Da viele Kinder aus der dritten und vierten Klasse an diesem Wettbewerb teilnehmen wollten, musste ein Auswahltraining stattfinden. Die Mannschaft bestand dann aus den Drittklässlern Jeremy, Muhammad und Tim sowie aus den Viertklässlern Bennet, Carl, Ludwig, Mattes,Tim.
Die Kinder bereiteten sich mit Frau Mühlenkamp und Frau Rutkowski auf das Turnier vor.
Am Fußballturnier nahmen insgesamt 15 Grundschulmannschaften aus dem Kreis teil. Es gab drei Gruppen mit je fünf Mannschaften. So musste man die Gruppenphase als erster oder bester Gruppenzweiter beenden, um in das Halbfinale einziehen zu können. In der Gruppe A traf die Grundschule Veerßen auf die Grundschulen aus Wrestedt, Suderburg und Bienenbüttel sowie die Herman-Löns Grundschule.
Das erste Spiel bestritt das Team der Grundschule Veerßen gegen die Mannschaft der Schule Suderburg. Es war ein spannendes Spiel mit tollen Spielzügen und Chancen auf beiden Seiten, das nach acht Spielminuten mit 0:0 endete.
Im nächsten Spiel siegte das Team der Grundschule Veerßen gegen die Mannschaft aus Bienenbüttel mit 2:0. Die Kinder zeigten eine geschickte Spielweise sowie einen großen läuferischen Einsatz. Bennet schoss in diesem Spiel beide Tore.
Das dritte Spiel gegen die Herman-Löns-Schule verlief ausgeglichen und endete mit einem 0:0. Im letzten Spiel musste das Fußballteam nun gewinnen, um den Gruppensieg zu erreichen, so dass es eine stark offensiv ausgerichtete Aufstellung gab. Das Team der Grundschule Wrestedt erwies sich als starker Gegner und schoss zwei Tore, so dass die Mannschaft trotz einer tollen fußballerischen Leistung sowie viel Einsatz nicht das Halbfinale erreichte.
Die Mannschaft beschloss, sich das Halbfinale sowie das Finale anzuschauen, was die Grundschule Bad Bodenteich für sich entschied.
Das Team der Grundschule Veerßen zeigte eine tolle Mannschaftsleistung und erlebte einen schönen Fußballtag.

Text: Silke Mühlenkamp
 

Fussballturnier 2017
___________________________________________________________
 
14.03.2017
Vorlesewettbewerb in der Klasse 4
 
Wie in jedem Jahr fand im März der Vorlesewettbewerb für die Klasse 4 statt. Mutige Schülerinnen und Schüler erhielten dazu einen Ausschnitt aus dem Buch „Vorstadtkrokodile“, den es nach einer kurzen Vorbereitungszeit vorzulesen galt. Die Jury, bestehend aus Lehrkräften, Schulbegleitungen, Herrn Meyer, allen Kindern der Klasse 3 und nichtvorlesenden Kindern der Klasse 4, mussten konzentriert zuhören und nach vorgegebenen Kriterien bewerten. Dabei kam es auf ein fließendes Lesen in richtiger Lautstärke an, mit entsprechender Betonung. Nach Auszählung der Punkte konnten wir unsere Sieger ermitteln: Bennet Pohl sicherte sich den 1. Platz, ganz dicht gefolgt von Leo Claus. Der 3. Platz ging an India Wingert.
Bennet wird unsere Schule am 31. März beim Kreisvorlesewettbewerb im Rathaus vertreten.
Hier wird der beste Vorleser aller 4. Klassen aus dem gesamten Kreis Uelzen ermittelt.
Wir drücken ihm ganz fest die Daumen!!!

Text: M. Wille
Vorlesewettbewerb 2017
___________________________________________________________
 
13.03.2017
Kurs zur „Ersten Hilfe“
 
Am Montag, dem 13. März nahmen ein Teil der Kolleginnen und die Sekretärin der Schule an einem sechsstündigen Kurs zur Ersten Hilfe teil. Neben der Auffrischung des Wissens über lebensrettende Sofortmaßnahmen, wie der Stabilen Seitenlage oder Wiederbele-bungsmaßnahmen wurde die Wundversorgung geübt und andere praktische Übungen durchgeführt. Wichtige Fragen, wie etwa das Entfernen von Zecken oder richtiges Vorgehen bei Nasenbluten wurden geklärt.
Da sich in einigen Bereichen immer auch wieder Neuerungen ergeben, war dies eine wichtige Maßnahme nicht nur, um unser Wissen aufzufrischen, sondern in Notfällen den Kindern schnell, richtig und sicher helfen zu können.

Text: M. Wille
Erste Hilfe 2017
___________________________________________________________
 
09.03.2017
Erfolgreiches Abschneiden bei der 56. Mathematik-Olympiade des Landes Niedersachsen
 
Von rund vierzig Schüler/innen aus den Klassen 3 und 4 haben fünfzehn die zweite Runde der 56. Mathematik-Olympiade mit Erfolg abgeschlossen. Von den Drittklässlern haben drei das Zertifikat mit sehr gut und vier mit gut, von den Viertklässlern zwei mit sehr gut und drei mit sehr gut erhalten. Somit starten insgesamt zehn Schüler/innen im Mai in die dritte Runde der Mathe-Olympiade auf Landesebene. Mit Glückwünschen zu den bislang erzielten Ergebnissen drücken wir nun für all diejenigen die Daumen, die in die nächste Runde gehen und wünschen recht viel Erfolg.

Text: Marion Krüger-Burghard
Mathe Olympiade 2017
___________________________________________________________
 
06.03.2017
Rosenmontag in der Schule
 
Auch in diesem Jahr gab es wieder einen besonderen Rosenmontag in der Schule.
Fast alle Kinder kamen verkleidet und auch die Lehrerinnen. Zuerst wurden in allen Klassenräumen Girlanden, Luftballons und Luftschlangen aufgehängt. Dann gab es ein gemeinsames Frühstück, zum Teil als Buffet von fleißigen Eltern vorbereitet.
In der Pausenhalle wurden dann die Kostüme der gesamten Schülerschaft gewürdigt und anschließend gab es Spaß und Tanz. In der Turnhalle war eine Bewegungslandschaft aufgebaut und Spiele in den Klassen rundeten das Ganze ab.
„Ach, wäre doch jeden Tag Rosenmontag!“ - Original Schülerzitat.

Text: Catrin Schultze

Rosenmontag 2017
Rosenmontag 2017  Rosenmontag 2017
___________________________________________________________
 
27.01.2017
Unsere Grundschule ist sportlich
 
Bereits 2015 und 2016 wurde unsere Schule für das sportliche Engagement unserer Schülerinnen und Schüler mit dem Titel unserer Stadt „Sportschule Uelzen“ ausgezeichnet.
Seit dem 27.01.2017, am Tag der Zeugnisvergabe, gehört die Grundschule Veerßen nun zu den vier Schulen im Kreis Uelzen, die sich laut Zertifikat offiziell „Sportfreundliche Schule“ nennen darf. Diese Auszeichnung des Landes nahm Frau Catrin Schultze des Schulleiterteams für die gesunderhaltende sportlich aktive Erziehungsarbeit des Kollegiums von Frau von Grabe und von Herrn Zeidler-Bretschneider der Landesschulbehörde Lüneburg entgegen. Zu diesem Festakt wurde gleichzeitig auch eine neue Kletteranlage für die aktive Pause offiziell eingeweiht.
Unser Dank gilt allen Sponsoren, der Stiftung „Ein Herz für Kinder“, dem Förderverein sowie der Elternschaft, die uns finanziell und mit körperlichem Einsatz unterstützt haben. Nachdem auch der Ortsbürgermeister, Herr von Estorff, die sportlichen Leistungen der Schülerschaft mit Lob und vier Fußbällen ehrte, stellten die Mädchen und Jungen der Grundschule Veerßen ihre sportliche Fitness mit einem bunten Programm aus Tanz, Gesang, Jonglage sowie artistischer Vielfalt mit Spaß und Freude unter Beweis. Dieser Festakt wurde somit für alle Beteiligten zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Text: M. Krüger-Burghard

Feier sportfreundliche Schule

Feier sportfreundliche Schule Feier sportfreundliche Schule
Feier sportfreundliche Schule Feier sportfreundliche Schule
Feier sportfreundliche Schule Feier sportfreundliche Schule
Feier sportfreundliche Schule Feier sportfreundliche Schule
Feier sportfreundliche Schule Feier sportfreundliche Schule
___________________________________________________________
 
23.01.2017
Deine rote Hand zählt!
 
Seit über 10 Jahren gibt es jetzt die Aktion und den Red Hand Day am 12. Februar, den internationalen Gedenktag, mit dem das Schicksal von Kindersoldaten in Erinnerung gerufen werden soll. Hunderttausende rote Handabdrücke wurden schon in über 50 Ländern gesammelt und an Politiker und Verantwortliche übergeben, darunter der UN-Generalsekretär Ban Ki Moon, der deutsche Außenminister und der Bundespräsident. Doch leider gibt es immer noch weltweit mehr als 250.000 Kindersoldaten. Diese Kinder haben keine Möglichkeit, eine Schule zu besuchen, Freunde zu treffen, zu spielen, zu lachen – einfach ihre Kindheit zu genießen. Das ist furchtbar und darum müssen wir darauf aufmerksam machen. Die Kinder der 3. und 4. Klasse haben sich darum an dieser Aktion beteiligt und zeigen ihre roten Hände. Die Handabdrücke werden an Kirsten Lühmann übergeben. Frau Lühmann wird sie persönlich der Kinderkommission des Deutschen Bundestages übergeben, welche sie dann an die UN-Sonderbeauftragte für Kinder aushändigen.

Text: Marion Wille
Red Hand Day 2017
___________________________________________________________
 
23.01.2017
Neue Spielgeräte sind endlich einsatzbereit
 
Lange hat es gedauert, nun ist es ENDLICH soweit: Seit dem neuen Jahr sind Kletteranlage und Wippe freigegeben und die Kinder dürfen sie bespielen. Und das wird eifrig ausgenutzt. Während auf der Kletteranlage gerutscht, gehangelt und balanciert wird, heißt es an der Wippe geduldig anstehen. Aber das macht den Kindern nichts aus, schließlich haben sie so lange warten müssen. Da stellt man sich gern einmal ein paar Minuten an, um wippen zu können.

Text: Marion Wille
Neue Spielgeräte Neue Spielgeräte
Neue Spielgeräte Neue Spielgeräte
___________________________________________________________
 
13.12.2016
Eislaufen
 
Am 13. Dezember sind wir mit der ganzen Schule zu Fuß zur Schlittschuhbahn gegangen. Wer eigene Schlittschuhe hatte, konnte diese in ein Auto packen.
Alle haben ihre Schlittschuhe angezogen. Dann ging es aufs Eis. Wir sind langsam und schnell in alle Richtungen gefahren. Einige waren zum ersten Mal auf dem Eis und noch etwas wacklig.
Obwohl man eigentlich gegen den Uhrzeigersinn laufen sollte, sind manche Jungs oder Mädchen einfach anders gefahren. Dadurch hätten auch Unfälle passieren können. Zum Glück ist alles gut gegangen.
Einige Kinder sind ziemlich oft hingefallen. Wer nicht so gut laufen konnte, konnte sich einen kleinen Pinguin nehmen und diesen vor sich herschieben.
Leider waren ziemlich viele Kinder auf dem Eis auch aus anderen Schulen. Da gab es manchmal schon Gedrängel.
Vor der Bühne war außerdem ein großes Loch im Eis, deshalb musste ein ganzes Stück der Fläche gesperrt werden wie bei einer Baustelle.
Einige Kinder haben sich Pommes, Bratwurst, Punsch oder heißen Kakao gekauft.
Um 12 Uhr wurden die meisten Kinder abgeholt. Wir anderen sind mit dem Bus nach Hause gefahren.
Es war lustig und wir hatten fast nur Spaß, ein supertoller Tag. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

Text: Klasse 3
Eislaufen 2016 Eislaufen 2016
Eislaufen 2016
___________________________________________________________
 
30.11.2016
Das Dschungelbuch
 
Am 30. November 2016 sind alle Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Veerßen mit Bussen nach Lüneburg gefahren. Dort haben wir im Theater „Das Dschungelbuch“ gesehen. Die Darsteller trugen tolle Dschungelkostüme: Shir Khan hatte eine Tigerjacke an, eine Glatze und eine Augenklappe, die Schlange Kaa war der gleiche Darsteller aber in einem grünen Glitzerkleid mit Stöckelschuhen und einer verrückten leuchtenden Brille.
Es war eine lustige (Emma hat sich bei ein paar Stellen kaputt gelacht) und spannende Geschichte. Mogli ist bei den Wölfen im Dschungel aufgewachsen. Er will im Dschungel bleiben. Balu und Baghira helfen ihm dabei. Gegen Shir Khan kann Mogli nur das Feuer helfen.
Im Anschluss fuhren wir wieder gemeinsam zur Schule. Es war für alle ein toller Tag.
Für manche war es auch der erste Theaterbesuch in ihrem Leben.

Text: Tim, Klasse 3 und Frau Schultze
 
___________________________________________________________
 
28.11.2016
Übergabe der Lesestarttüten an die Kinder der Klassen 1a und 1b
 
Im November haben alle Erstklässler ein kostenloses Lesestartset (Stofftasche mit Buch und Ratgeber für die Eltern) erhalten.
Für die Übergabe haben sich Klasse 3 und 4 mit den beiden ersten Klassen zu einer Leseschnupperstunde getroffen. In gemütlicher Atmosphäre in kuscheligen Ecken der Schule konnten immer Erstklässler und „Große“ zusammen in dem neuen Buch schnuppern in dem es viele verschiedene Geschichten mit unterschiedlichem Leseanspruch zum Vorlesen, mitlesen oder selber lesen gibt.

Text: Catrin Schultze
Lesestarttueten 2016
Lesestarttueten 2016
___________________________________________________________
  
25.11.2016
Wir haben den Pokal verteidigt!
 
Am Freitag waren Herr Markwardt, Herr Nieber und Herr von Estorff als neuer Bürgermeister von Veerßen bei uns in der Schule und haben „unseren“ Pokal wieder mitgebracht.
WIR SIND WIEDER SPORTSCHULE UELZEN für 2016
 Und wir haben uns mit den Teilnehmerzahlen enorm gesteigert.
Ihr Kinder und ganz wichtig auch die Eltern haben sich mächtig ins Zeug gelegt!!
Der Einsatz wurde mit 500 € für Sportgeräte belohnt.
Neue „Flitzis“ (Rollbretter) für die Turnhalle sind schon bestellt.
Außerdem hat auch Karo einen neuen Einzelrekord aufgestellt. Sie hat 22 Angebote besucht. Dafür gab es einen Extrapreis. Super!!

Text: Catrin Schultze
Sportschule Uelzen 2016
___________________________________________________________
 
25.11.2016
Keksverkauf
 
Am Freitag war es wieder so weit: Traditionell findet der Keksverkauf am Freitag vor dem 1. Advent statt. Die Eltern haben eine große Menge Kekse mit den Kindern gebacken und gespendet. Am Vortag wurden diese von fleißigen Helfern in der Schule verpackt. Die insgesamt 414 Kekstüten sollten in den Ämtern und Geschäften der Uelzener Innenstadt verkauft werden.
10 Kinder (jeweils 2 aus einer Klasse) machten sich mit vier gut gefüllten Bollerwagen und in Begleitung von Eltern auf den Weg. Nach ca. drei Stunden waren bereits alle Kekstüten verkauft und es konnten stolze 640 € eingenommen werden. Dieser Erlös wird die Anschaffung eines Whiteboards für die Schule ermöglichen.
DANKE an alle, die mitgeholfen haben! Die Kinder - und auch der ein oder andere
Erwachsene - hatten heute sicher platte Füße.
Aber das Wichtigste: Es hat viel Spaß gemacht!

Text S. Claus - Förderverein
Keksverkauf 2016
___________________________________________________________
  
24.11.2016
Jetzt kann Weihnachten kommen…
 
Wie in jedem Jahr hat sich die Schule zur Adventszeit herausgeputzt.
Am Donnerstag vor dem ersten Advent war es wieder so weit.
Statt Ranzen und Bücher reichte diesmal der Rucksack mit Schere und Kleber.
Den ganzen Schulvormittag lang haben alle Klassen fleißig gewerkelt um eine gemütliche Weihnachtsatmosphäre in die Schule zu zaubern. Überall hängen jetzt tolle Sterne, Kerzen, Weihnachtsmänner, Eisbären oder leuchtende Häuserzeilen. Außerdem wurden ganz große Weihnachtsmänner  für den Veerßer Weihnachtszauber an der Kirche bemalt.
Auch das Frühstück konnte zu Hause bleiben. Aus allen Klassen strömte spätestens zur großen Pause köstlicher Waffelduft. Klasse 2 hat sogar noch Plätzchen gebacken.

Text: Catrin Schultze
Weihnachtsbasteln 2016 Weihnachtsbasteln 2016
___________________________________________________________
 
24.11.2016
Packen der Kekstüten
 
Morgen kann es wieder losgehen!
Für unseren alljährlichen Keksverkauf wurden am Bastelvormittag insgesamt 414 Kekstüten von Eltern gepackt und warten darauf, einen neuen Besitzer zu finden!
Herzlichen Dank an alle fleißigen Eltern und Kinder für das Keksebacken und Eintüten.

Text S. Claus - Förderverein
Kekse eintueten 2016 Kekse eintueten 2016
Kekse eintueten 2016 Kekse eintueten 2016
Kekse eintueten 2016  Kekse eintueten 2016
___________________________________________________________
 
29.10.2016
Baby- und Kinderbörse

Zum ersten Mal fand eine Herbstbörse für Baby- und Kinderkleidung, Umstandsmode und Spielzeug vom Förderverein organisiert in der Grundschule statt. Bereits kurz nach Bekanntgabe waren alle verfügbaren Stände vergeben.
Es gab eine Caféteria mit selbst gebackenem Kuchen und einen Verkaufsstand, an dem Kinder Spenden verkauften, deren Erlös dem Förderverein zugute kam. Ebenso der Erlös der Caféteria und die Standgebühren gingen an den Förderverein.
Mit ein paar Impressionen unserer Herbstbörse möchten wir uns auch auf dieser Seite bei allen HelferInnen, VerkäuferInnen und natürlich den vielen Börsengängern herzlich bedanken. Ihr ALLE habt dafür gesorgt, dass unsere erste Baby- und Kinderbörse ein voller Erfolg wurde. DANKE!
Da bereits viele angefragt haben: Ja, wir werden im Frühjahr wieder eine Börse organisieren! Ein Termin wird bereits gesucht und auf dieser Seite unter der Rubrik 'Förderverein' veröffentlicht.
Wir freuen uns auf die nächste Börse!

Text: 
S. Claus
Herbstboerse 2016 Herbstboerse 2016
Herbstboerse 2016 Herbstboerse 2016
Herbstboerse 2016
___________________________________________________________
 
September/Oktober 2016
Projekt Schulhofumgestaltung

Nach weit mehr als einem Jahr Planungsphase und emsiger Spendensammlungen nimmt die Umgestaltung des Schulhofes nun endlich auch für alle sichtbare Formen an!
Wie in den Elternbriefen berichtet, konnte der Förderverein insgesamt 12.000 Euro für die Anschaffung einer neuen Kletteranlage sammeln. Viele Firmen aus der Umgebung haben gespendet und als größten Sponsor konnten wir die Stiftung „Ein Herz für Kinder“ gewinnen.
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an unsere vielen Spender/Unterstützer:
BILD hilft e.V., Stiftung Sparda-Bank Hannover, Volksbank Uelzen, mycity, SVO, Restaurant Dalmacija, Bestattungshaus Baucke und der Firma Mölders.

Am Samstag, 24.09.2016,  trafen sich bei herrlichstem Wetter und bester Laune acht Väter mit Schaufeln, Schubkarren, Betonmischer und schwerem Gerät wie Bagger und Trecker auf dem Schulgelände, um mit den Erdarbeiten zu beginnen. Die Rasenfläche vor der Schule muss leider weichen und somit wurde innerhalb von nur drei Stunden eine 10 x 10 Meter große Grube ausgehoben.

Unseren herzlichsten Dank an die Helfer: Detlef Claus,
Carsten Krone, Matthias Pohl, André Prey, Dennis Stappenbeck, Torben Stecker, Ingo Weber und Ernst von Estorff ! DANKE

Die weiteren Arbeiten folgten am
8. Oktober. An diesem Tag führten Andrea Wingert, André Prey und Dennis Stappenbeck weitere Ausbesserungsarbeiten durch.
In der folgenden Woche war es dann endlich soweit: Die Kletteranlage und die Wippe wurden montiert. Am 15. Oktober folgten dann der letzte Einsatz unserer fleißigen HelferInnen. Der von der Firma Hentschke gespendete Sand wurde eingebracht. Ein riesen DANKE an Herrn von Estorff und Stefan Alms für das Bereitstellen der Fahrzeuge und das Holen des Sandes!! 


Nun müssen wir leider noch auf die Freigabe der Kletteranlage warten und wollen sie dann endlich feierlich mit den Kindern einweihen.

Text: S. Claus
Schulhofumgestaltung Schulhofumgestaltung
Schulhofumgestaltung Schulhofumgestaltung
Schulhofumgestaltung Schulhofumgestaltung
Schulhofumgestaltung Schulhofumgestaltung
Schulhofumgestaltung Schulhofumgestaltung
Schulhofumgestaltung
___________________________________________________________
 
Juni 2016
Malwettbewerb der Volksbanken
 
Endlich war Preisverleihung!

Fast alle Kinder der Schule hatten sich wie in jedem Jahr an dem Wettbewerb für alle Schulen landesweit beteiligt.
Thema in diesem Jahr waren „fantastische Helden und echte Vorbilder“.
Da gab es tolle Bilder von Superman über den eigenen Papa oder Feuerwehr und Polizei.
Veerßen hat den 2. Platz

Text: C. Schultze
Malwettbewerb
___________________________________________________________
 
23.04.2016
Besuch der Buchhandlung Decius in Uelzen
 
Am 23.04.2016 war der "Welttag des Buches". Aus diesem Grund besuchte die vierte Klasse am 25.04.16 mit Frau Mühlenkamp die Buchhandlung Decius in Uelzen. Frau Eilers zeigte uns schon vor Geschäftseröffnung die Buchhandlung. Am Anfang erhielt die Klasse Informationen zum Welttag des Buches. Dieser findet jedes Jahr am Todestag von William Shakespeare statt. Im Anschluss interviewten die Gruppen Frau Eilers mit im Deutschunterricht vorbereiteten Fragen. Sie antwortete beispielsweise auf die Fragen, dass sich am Ende des Jahres bei der Inventur 400000 Artikel in der Buchhandlung befinden, 14 Mitarbeiter bei Decius beschäftigt sind oder dass die Buchhandlung von mehr als 200 Verlagen Bücher bezieht, wobei hier Sonderbestellungen von Kunden noch nicht erfasst sind. Danach wurde die Klasse in Gruppen aufgeteilt und machte eine Rallye durch die Buchhandlung. Es gab mehrere Fragen rund um das Thema Buch. Alle Gruppen bekamen das Lösungswort, nämlich den Buchtitel, das die Klasse am Ende des Besuches geschenkt bekam "Im Bann des Tornados" heraus.
Nach der Rallye zeigte Frau Eilers den Kindern den Bücherfahrstuhl, den Lagerrum mit großen Rollregalen sowie das Dekolager. Diese Orte darf sonst kein Kunde betreten.
Bei der Nachbesprechung stellten die Schüler fest, dass sie einen interessanten Schulvormittag hatten und viel über Bücher und die Buchhandlung Decius gelernt haben.

Text: Silke Mühlenkamp
Buchhandlung Decius
___________________________________________________________
 
18. - 21.05.2016
Ein Traum wurde Wirklichkeit
 
Bereits zum zweiten Mal gastierte der Projektcircus „Laluna“ an der Grundschule Veerßen. Mit vielen fleißigen Helfern wurde am Dienstag nach Pfingsten in zwei Stunden die komplette Zeltanlage aufgebaut. Am Mittwoch und Donnerstag wurde vormittags mit professionellen und sehr engagierten Trainern in den Klassenräumen, im Zelt und der Turnhalle an verschiedenen Kunststücken geübt. Dabei kamen das Trapez und Drahtseil zum Einsatz, geübt wurde wie man Feuer spuckt, über Glasscherben läuft, die verrücktesten Pyramiden baut, jongliert, zaubert und hypnotisiert. Außerdem mussten Texte gelernt werden für die Darbietungen der Clowns, die mit ihren Späßen alle zum Lachen brachten.
In zwei Vorstellungen am Freitag und Samstag konnten die Kinder dann Ihr Können präsentieren. Und es war teilweise atemberaubend, was den Zuschauern geboten wurde. Viele Kinder wuchsen selbst über sich hinaus und entdeckten ungeahnte Talente, was mit großem Beifall bedacht wurde.
Dahinter steckt auch die Philosophie  des Projektcircus „Laluna“: Es sollen Fähigkeiten und Talente  entdeckt und gefördert werden, die im alltäglichen Leben oftmals nur schwer zum Vorschein kommen.Der Wechsel in eine Rolle als Artist, Zauberer oder Clown ist eine großartige Erfahrung für die Kinder – und dafür Applaus zu bekommen ebenfalls. Kinder, denen das Lernen schwer fällt, die auf die eine oder andere Art gehandicapt sind, wurden zu Stars in der Manege, die Großartiges vollbrachten. Außerdem lernten die Kinder, dass sie gemeinsam etwas ganz Besonderes gestalten können und es dabei auf Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und gegenseitiges Vertrauen ankommt.
Diese Projektwoche wird bei uns allen – Kindern, Lehrkräften, Eltern – noch eine ganze Weile präsent bleiben und wir sind sicher, dass dies nicht das letzte Gastspiel „Lalunas“ gewesen ist.

Text: M. Wille
                                     Circus Laluna 2016
Circus Laluna 2016 Circus Laluna 2016
Circus Laluna 2016 Circus Laluna 2016
___________________________________________________________
 
13.05.2016
Hallen-Fußballturnier für Mädchen
 
Am 13.05.2016 haben die Mädchen der dritten und vierten Klasse am Hallen- Fußballturnier für Mädchen in Rosche teilgenommen. Aus der dritten Klasse nahm India teil und aus der vierten Klasse waren Ämm, Jaqueline, Laura, Lilli, Lilly und Melanie dabei. Aufgrund von Schwierigkeiten, Fahrer zum Turnier zu finden, konnte die Mannschaft nur einmal mit Frau Mühlenkamp gemeinsam trainieren.
Nach einer kurzen Aufwärmphase ging das Turnier in Rosche los. Es nahmen insgesamt zehn Mannschaften teil, die in zwei Gruppen spielten.
Gleich im zweiten Spiel war die Mannschaft aus Veerßen an der Reihe. Etwas aufgeregt verlor das Team aus Veerßen das erste Spiel gegen die Grundschule Suhlendorf mit 0:3. Auch im zweiten Spiel gegen die Grundschule unterlag die Grundschule Veerßen der Grundschule Bodenteich mit 0:2. Im dritten Spiel gewann die Mannschaft an Sicherheit und es gab ein 0:0 unentschieden gegen die Grundschule aus Wieren. In den Spielen gegen die Grundschule Holdenstedt und die Grundschule Oldenstadt konnte die Mannschaft ihre Leistung nochmals steigern, wobei Ämm als Torwartin und Lilly in der Abwehr den eigenen Strafraum sicher verteidigten. Leider fielen zwei unglückliche Tore, so dass die Mannschaft jeweils knapp mit 0:1 unterlag.
Trotz der Niederlagen spielte das Team aus Veerßen ein gutes Turnier, wobei in jedem Spiel eine Steigerung festzustellen war. Dadurch hatten alle einen schönen Fußballtag. Am Ende gewann die Grundschule Rosche das Turnier.

Text von Silke Mühlenkamp
Mädchen-Fussballturnier 2016
___________________________________________________________
 
22.04.2016
Müllsammelaktion 2016
 
Müllsammelaktion 2016
___________________________________________________________
 
17.03.2016
Frohe Ostern wünscht die Schule Veerßen

Ostern 2016 Ostern 2016
___________________________________________________________
 
11.03.2016
Kreisvorlesewettbewerb
 
Am 11.03.2016 bin ich mit der Zweitplatzierten aus unserer Schule ins Rathaus nach Uelzen gefahren. Der Wettbewerb hat um 9.00 Uhr angefangen und kurz vor 12.00 Uhr geendet.
Als erstes hat Frau Schultze geguckt, ob alle Kinder da sind.
Danach hat der Bürgermeister eine kleine Rede gehalten.
Alle 19 Kinder haben einen Text bekommen, der ca. zwei Seiten hatte.
Wir haben aus dem Buch „ Poppy Pym und der gestohlene Rubin“ vorgelesen.
Darin soll ein Zirkusmädchen endlich eine richtige Schule besuchen.
Nach 10 Vorlesern haben wir eine kurze Pause gemacht.
Als alle Kinder fertig gelesen hatten, hat sich die Jury beraten, wer gewinnen soll. Jedes Jurymitglied hatte einen Bewertungszettel. Man konnte höchstens 100 Punkte erreichen.
An Ende gab es einen ersten Platz und zwei zweiter Plätze. Die Gewinner haben einen Buchgutschein bekommen. Eigentlich gab es sogar noch drei dritte Plätze.
Jeder Teilnehmer durfte sich noch ein Buch aussuchen und hat eine Urkunde bekommen.

Text: Lilly
Kreisvorlesewettbewerb 2016
Kreisvorlesewettbewerb 2016 Kreisvorlesewettbewerb 2016
___________________________________________________________
 
09.03.2016
Hallenfußballturnier in Wrestedt
 
Am 09.03.2015 fand das Hallen-Fußballturnier für die dritte und vierte Klasse in Wrestedt statt. Viele Kinder aus der dritten und vierten Klasse wollten an diesem Wettbewerb teilnehmen, so dass ein Auswahltraining stattfinden musste. Die Mannschaft bestand dann aus den Drittklässlern Bennet, Carl, Mattes und Tim sowie den Viertklässlern Felix, Jamie, Lennox und Max S..
Engagiert trainierten sie unter der Leitung von Frau Mühlenkamp sowie Frau Rutkowski und bereiteten sich auf das Turnier vor.
Am Fußballturnier nahmen insgesamt 17 Grundschulmannschaften teil, die in vier Gruppen eingeteilt waren. In der Gruppe A traf die Grundschule Veerßen auf die Grundschulen aus Wrestedt, Rosche und Bad Bodenteich.
Die Mannschaft aus Veerßen spielte das Eröffnungsspiel gegen die Grundschule Wrestedt. In einem ausgeglichenen Spiel stand es nach Ablauf der Spielzeit von sieben Minuten 0:0. Im nächsten Spiel unterlag die Mannschaft leider gegen die Grundschule Bad Bodenteich mit einem unglücklichen 1:0, das in der Schlussphase erzielt wurde.
Im dritten Spiel, in dem sich die Mannschaft stärker offensiv ausrichtete, gewannen die Kinder aus Veerßen deutlich mit 4:0 gegen die Mannschaft aus Rosche. Sie zeigten eine geschickte Spielweise und einen großen läuferischen Einsatz.
Trotz dieser Ergebnisse schied das Team mit ein bisschen Pech in der Vorrunde aus. Die Mannschaft entschied sich aber bis zum Endspiel zu bleiben, welches die Grundschule Bienenbüttel gegen die Mannschaft aus Holdenstedt gewann.
Insgesamt erlebten die Kinder der Grundschule Veerßen einen schönen Fußballtag und zeigten eine tolle Mannschaftsleistung.

Text von Silke Mühlenkamp

Fussballturnier 2016
Fussballturnier 2016
___________________________________________________________
 
16.02.2016
Vorlesewettbewerb der vierten Klasse
 
Am Dienstag, den 16.02.2016, fand der schulinterne Vorlesewettbewerb in der vierten Klasse statt. Elf Kinder trauten sich vor der Jury, bestehend aus der dritten und vierten Klasse sowie Frau Wille und Frau Mühlenkamp, einen unbekannten Text vorzulesen. Die Kinder lasen fortlaufend aus dem Buch "Ritter für eine Nacht" vor, welches schon ein Bestandteil während der Vorbereitungsphase war.
Bevor die Kinder vor dem Publikum vorlasen, hatten sie zunächst zehn Minuten Zeit, ihren Textabschnitt vorzubereiten. Nach dem Lesevortrag vergab die Jury für die Bereiche flüssiges Lesen, angemessenes Lesetempo sowie Lautstärke und eine passende Betonung zum Text ihre Wertungspunkte.
Die Gewinnerin in diesem Jahr ist Lilly. Den zweiten Platz erreichte Lara und den dritten Platz teilen sich Jaqueline und Michelle.
Für die Sieger gab es in diesem Jahr Buchgutscheine.
Der Kreisvorlesewettbewerb, bei dem Lilly die Grundschule Veerßen vertritt, findet in diesem Jahr am 11. März im Uelzener Rathaus statt.
Herzlichen Glückwunsch an die Platzierten!

Text: Silke Mühlenkamp
Vorlesewettbewerb 2016
___________________________________________________________
 
08.02.2016
Rosenmontag in der gaaaaanzen Schule
 
Schon im Kunstunterricht der Klassen und in den Betreuungsgruppen wurde vorher fleißig gebastelt, damit am Montag das große Fest steigen konnte.
Fast alle Kinder hatten sich verkleidet. Bei der großen gemeinsamen Show in der Pausenhalle konnte jeder sein Kostüm präsentieren. Es wurde gemeinsam gesungen und getanzt. In der Turnhalle war ein Parcours aufgebaut, den alle Klassen nutzen konnten.
In den einzelnen Klassen gab es leckeres Frühstück und kleine Spiele.
Alle hatten ihren Spaß.

Text: Catrin Schultze
Rosenmontag 2016 Rosenmontag 2016
Rosenmontag 2016
___________________________________________________________
 
01.02.2016
AG Kinderyoga
 
Seit heute gibt es im Wahlangebot Kinderyoga bei Frau Schütte-Gröfke.

Wir freuen uns über das neue Angebot in Kooperation mit der ev. Familienbildungsstätte.
Kinderyoga 2016
___________________________________________________________
 
22.12.2015
Weihnachtssingen
 
Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

wünscht

die Schule Veerßen!

 
Weihnachtssingen 2015 Weihnachtssingen 2015
___________________________________________________________
 
16.12.2015
HURRA!
Unsere Schule darf sich für ein Jahr „Sportschule“ nennen!
 
Der von der Stadt Uelzen ausgeschriebene Wettbewerb für Grundschulen, bei dem die Kinder die Möglichkeit hatten bei verschiedenen Sportvereinen und Sportarten zu „schnuppern“ und Unterschriften zu sammeln, bescherte uns den 1. Platz. So gab es eine große Überraschung, als der Bürgermeister Herr Markwardt zur Preisverleihung in die Schule kam und allen in der Pausenhalle versammelten Kindern und Lehrkräften die frohe Botschaft überbrachte.
Mit diesem 1. Platz ist ein Geldbetrag von 500 € verbunden sowie ein Wanderpokal, den es im nächsten Jahr zu verteidigen gilt.
Fleißigste Sammlerin aller Uelzener Kinder war Karoline Burmeister aus unserer 2. Klasse mit insgesamt 15 Schnupperstunden. Sie erhielt eine Extra-Prämie aus den Händen des Bürgermeisters.

Ein ganz großer Dank gilt vor allen Dingen den Eltern, die es den Kindern ermöglichten, daran teilzunehmen. Wir sind sehr stolz darauf!!!
Eine Pressemitteilung in der AZ folgt noch!

Text: M. Wille
Preisverleihung Sportschule 2015 Preisverleihung Sportschule 2015
Preisverleihung Sportschule 2015
___________________________________________________________
 
09.12.2015
Besuch der Eisbahn
 
Am 09.12.2015 haben sich wie in jedem Jahr alle Schüler (zu Fuß!!!) auf den Weg zur Eisbahn auf dem Rathausplatz gemacht. Für zwei Stunden konnten alle ihre Runden drehen und ihr Können verbessern oder auch die ersten Erfahrungen machen, wie man mit Schlittschuhen auf dem glatten Eis überhaupt vorwärts kommt. Wir hatten gutes Wetter, so dass alle ihren Spaß hatten.

Es ist toll, dass die Stadt Uelzen uns Schulen vormittags kostenlos die Eisbahn überlässt!
D A N K E !

Text: Catrin Schultze
Eislaufen 2015 Eislaufen 2015
Eislaufen 2015
___________________________________________________________
 
27.11.2015
Keksverkauf
 
Am Freitag, den 27. November, war es wieder so weit:
Jedes Jahr zu Beginn der Adventszeit organisiert der Förderverein der Grundschule Veerßen einen Keksverkauf.
Schüler und Schülerinnen der Grundschule Veerßen, unterstützt und begleitet von Eltern, sind mit Bollerwagen voller Kekstüten durch Uelzen gezogen und haben diese verkauft.
Am Tag vorher haben fleißige Eltern in der Schule 514 Kekstüten gepackt. Alle Kekse dazu sind von den Eltern gebacken worden.
Die Kinder der Schule wünschen sich für den Schulhof ein neues Klettergerüst.
Dafür sind die 732 € Gewinn, die es für die Mühe gab, ein toller Zuschuss.

Text: Catrin Schultze
Keksverkauf 2015 Keksverkauf 2015
Keksverkauf 2015  Keksverkauf 2015
 
___________________________________________________________
 
20.11.2015
Tag des Handballs
 
Am 20.11.2015 fand der Tag des Jungenhandballs des HVN (Handballverband Niedersachsen) statt. Mit dieser Aktion möchte der HVN die Sportart Handball in Grundschulen populärer machen.
An der Grundschule Veerßen nahmen allerdings nicht nur alle Jungen der zweiten dritten und vierten Klasse teil sondern auch die Mädchen.
Für diesen Aktionstag kamen die Handballtrainer Maurice Maus und Vanessa Pein des TV Uelzen an die Grundschule und führten jeweils in einer Doppelstunde mit jeder Klassenstufe viele Übungen rund um den Handball durch.
Die Stunde begann mit einer gemeinsamen Aufwärmphase und einem kleinen Ballspiel in vier Mannschaften. Danach ging es mit einem Parcours weiter, an dem die Schüler spierlerisch das Werfen und Prellen trainierten und auch ihre Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Die erzielten Ergebnisse an einer Station wurden in einem Pass, der vom HVN verteilt wurde, eingetragen.
Zum Abschluss erklärten Maurice Maus und Vanessa Pein den Kindern die wichtigsten Handballregeln und die spannenden Handballspiele der Kinder in zwei Mannschaften begannen.
Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Veerßen erlebten einen tollen Handballtag mit den Trainern des TV Uelzen.

Text: Silke Mühlenkamp
Tag des Handballs 2015
Tag des Handballs 2015
___________________________________________________________
 
22.07.2015
Sommersingen am letzten Schultag
 
Am 22. Juli 2015 fand wie immer traditionell unser Sommersingen als letzte Aktion vor dem Start in die lang ersehnten Sommerferien statt. Die Pausenhalle war bis auf den letzten Platz gefüllt. Eltern, Großeltern und auch die zukünftigen Erstklässler warteten gespannt auf den Beginn des Programms. Neben einigen gemeinsamen Liedern, wurden Sketche, ein Tanz, Reime und ein Theaterstück aufgeführt. Verbunden mit so mancher Träne mussten wir uns von den Klassen 2s und 4 sowie den Förderschullehrkräften Frau Krieger und Frau Pahlmann verabschieden. Es war ein langes, ereignisreiches Schuljahr und nach dem gemeinsamen Lied „Am letzten Schultag“ wurden die Kinder in die verdienten Ferien entlassen.

Text: M.Wille
Sommersingen 2015 Sommersingen 2015

Sommersingen 2015 Sommersingen 2015 Sommersingen 2015 Sommersingen 2015
Sommersingen 2015 Sommersingen 2015 Sommersingen 2015 Sommersingen 2015
Sommersingen 2015 Sommersingen 2015 Sommersingen 2015 Sommersingen 2015
Sommersingen 2015 Sommersingen 2015
___________________________________________________________
 
02.07.2015
Grundschule Veerßen erlebt „Emotionale Didaktik“
 
Das Kollegium der Grundschule Veerßen ließ für ihre eintägige schulinterne Fortbildung zum Thema „Lernvitamine“ die Schultür für Schüler/Innen geschlossen. Unter der kompetenten und dynamischen Leitung von Herrn Michael Kobbeloer in seiner Funktion als EOL und LernPROzess-Trainer METALOG konnte sich das Kollegium in das Konzept der „Emotionalen Didaktik“ über Eigenerfahrung einfühlen. Unter Einsatz dazu eigens konzipierter Methoden und Tools, die von allen in einem Klassenraum anwesenden als störend oder schlimmsten Falls als belastend erlebte Unterrichtswirklichkeit in ein emotionsgünstiges Lernklima umzuwandeln. Damit  kann für alle Schüler/Innen unterschiedlichster Fertigkeits-/Fähigkeitskompetenzen (z.Bsp. Geschicklichkeit, Kreativität, Sprache,…) das Unterrichtsgeschehen mit seinen Lerninhalten zu einem Lernerlebnis werden, so dass jeder am Ende über das gruppendynamische Arbeiten ein wertschätzendes Feedback erfährt. Wichtig ist, dass initiierte und inszenierte  Lernsituationen/Lernprozesse mit möglichst positiv Erlebten in Verbindung gebracht werden können, damit das Erlernte noch lange/nachhaltig präsent bleibt. Je früher unsere Schüler/Innen mit den Methoden der „Emotionale Didaktik“ in Berührung kommen, desto besser. Denn es gilt unsere Kinder angstfrei auf die Probleme der Zukunft hinsichtlich auf Teamgeist, Kreativität und Problemlösekompetenzen effektiv vorzubereiten und stark zu machen.

Text: M. Krüger-Burghard
___________________________________________________________
 
13. - 16.07.2015
Projekttage „Naturerlebnisse“
 
In diesem Jahr standen unsere Projekttage vom 13.7. bis 16.7. unter dem Thema „Naturerlebnisse“. Es gab von Montag bis Mittwoch viele tolle Angebote für die Kinder draußen auf dem Schulhof und außerhalb des Schulgeländes, aber auch in die Schule wurde die Natur geholt, so dass diese für alle im Klassenzimmer ebenfalls greifbar war. Leider hatte der Wettergott an den ersten beiden Tagen so gar kein Einsehen mit uns, es regnete teilweise in Strömen. Doch die Kinder hatten ihren Spaß und ließen sich ihre gute Laune nicht verderben.
Den krönenden Abschluss bildete am Donnerstag der Schulausflug nach Bispingen in das Greifvogelgehege.
Zu den einzelnen Projektgruppen gibt es hier nun kurze Berichte und Fotos.

 
 
"Basteln mit Naturmaterialien"
Im Projekt „Basteln mit Naturmaterialien“
konnten Schüler/innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Dazu wurden auch verschiedene Werkzeuge begeistert ausprobiert. Überrascht waren sie auch, dass sich aus allem gesammelten Naturmaterial etwas Sinnvolles, z. B. Schlangen aus Holunderholz,  Schiffe aus Weidenholz, Eulen aus Kiefernzapfen, … basteln ließ. Somit gingen die Vormittagsstunden viel zu schnell vorbei und jeder konnte mehr als eine Bastelei mit nach Hause nehmen.

Text: M. Krüger-Burghard

Basteln mit Naturmaterialen
 

"Mit dem Fahrrad unterwegs"
Die Kinder in dieser Gruppe unternahmen eine Fahrradtour nach Holdenstedt. Der Weg war, auch bedingt durch den vielen Regen, nicht ganz einfach zu meistern und die Kinder mussten ein gutes Gleichgewichtsgefühl auf dem Fahrrad zeigen.

Auf der Hälfte des Weges wurde auf einer Lichtung mit einem kleinen "Sandstrand" am Fluss gemeinsam gepicknickt. Anschließend erkundeten die Schüler das Gelände bevor sie in kleinen Gruppen gemeinsam ein "Waldbild" aus den verschiedensten Naturmaterialien bastelten. Jede Gruppe stellte ihr Waldbild den anderen Kindern vor und erklärte, was sie gebaut hatten. Es gab viele tolle Ideen mit den unterschiedlichsten Materialien, wie Unterschlüpfe für Waldtiere, Selbstbildnisse, einen Nachbau des Waldes, einen Strand... Danach ging die Fahrradtour über "Stock und Stein" weiter bis zum Ortsausgang von Holdenstedt. Hier stellten die Kinder ihr Wissen zu Waldtieren in einem Rätsel unter Beweis. Jetzt mussten wir uns leider schon auf den Rückweg machen. Auf unserer Lichtung gab es noch einmal einen kurzen Zwischenstopp für ein weiteres Naturspiel. Hier wurden die Kinder von ihren Partnern auf einer kleinen Fläche blind zu einem Baum geführt, den sie ertasteten. Anschließend mussten sie sehend "ihren Baum" wiederfinden, was den Kindern sehr gut gelang.

Nun fuhren wir wieder zur Schule zurück – am Montag und Dienstag auch freiwillig und unfreiwillig durch viele große Pfützen :-)

Text von Heike Krieger und Silke Mühlenkamp

Projekttage 2015 Projekttage 2015

Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015
Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015
 
 
"Wasser, Sand und Steine"
Von Montag bis Mittwoch haben drei Gruppen die große Sandfläche auf dem Spielplatz in eine wilde Wasser- und Burgenlandschaft verwandelt. Da hat auch der Regen von oben nicht gestört. Schließlich konnten große Pfützen gleich in die Kanalarbeiten miteinbezogen werden. Außerdem hatte der Hausmeister einen Wasserschlauch bis in die Sandlandschaft gelegt, so dass alle Burggräben immer wieder mit Wasser gefüllt werden konnten.
Hören konnten die Schüler aber auch vom „Wasser des Lebens“.
Wir haben einen Vulkan gebaut und mit Hilfe von Wasser und anderen geheimen Zutaten explodieren lassen. Außerdem war es gar nicht so einfach Münzen in ein Schnapsglas zu werfen, wenn das Glas tief unter Wasser war.
Die dreckigen Klamotten haben sich hoffentlich gelohnt.

Text: C. Schultze

Projekttage 2015Projekttage 2015
Projekttage 2015 Projekttage 2015

Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015
Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015
 
 "Museumsdorf"
Am Mittwoch ist eine große Gruppe mit dem Bus ins Museumsdorf nach Hösseringen gefahren. Dort haben wir erfahren wie die Leute vor 300 Jahren auf dem Land lebten. Natürlich gab es damals schon arme und reiche Menschen. Gemeinsam hatten sie aber, dass sie mit all ihren Tieren unter einem Dach gewohnt haben und auch ihre Vorräte für das ganze Jahr irgendwo im Haus untergebracht waren.
Unter dem Dach lagerte das Getreide und wurde von Eulen Mäusefrei gehalten. Über der offenen Feuerstelle gab es keinen Rauchabzug nach draußen.
Der Rauch von Herd im Erdgeschoss trocknete immer wieder das Getreide auf dem Dachboden, außerdem räucherte er die Würste und Schinken, die in der Nähe der Feuerstelle aufgehängt waren. Gekocht wurde auf einer offenen Feuerstelle.
Das haben wir dann selbst erlebt: Es gab selbstgebackene Buchweizenpfannkuchen mit Sirup, selbst gemachter Erdbeer- und Brombeermarmelade
Außerdem haben wir viele Tiere auf dem Gelände entdeckt, die sich in einem Rätsel versteckt hatten.

Text: C. Schultze

Projekttage 2015 Projekttage 2015
Projekttage 2015
 
 
"Tierforscher“
Die Kinder dieser Gruppe machten sich zu Fuß und mit dem Bus auf zum Stadtwald in das Wildgehege. Dort empfing uns der Förster Herr Göllner. Er nahm sich 90 Minuten Zeit, um uns die dort lebenden Tiere näher zu bringen. Den Uhus durften wir bei der Fütterung zusehen. Richtig aufregend wurde es bei den Wildschweinen, dem Rotwild und dem Damwild. Denn hier durften wir in die Gehege und selbst füttern. Sogar streicheln war erlaubt. Erstaunlicherweise ließen Rot-, Damwild und sogar auch die Wildschweine dies zu. Auch viele der Kinder hatten keine Berührungsängste. Zum Abschluss blieb noch Zeit für das Streichelgehege der Ziegen und auch den Spielplatz, bevor der Bus uns zur Schule zurückbrachte.

Text: M. Wille

Projekttage 2015 Projekttage 2015

 
Projekttage 2015Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015
Projekttage 2015 Projekttage 2015Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015 Projekttage 2015
___________________________________________________________
 
12.07.2015
Piraten erobern die Frühbetreuung
 
Im Juni und Juli eroberten 22 ausgebildete Piraten und Kapitän Sara Eichler - Praktikantin der FSP II der BBS II - die Frühbetreuung. Frau Eichler führte im letzten Jahr ihrer Ausbildung zur Erzieherin im Rahmen der Frühbetreuung ein Piraten-Projekt durch.
Zu Beginn mussten die angehenden Piraten mittels einer Prüfung ihre Piraten-tauglichkeit unter Beweis stellen. Danach erst waren sie wirkliche Piraten. Diese Projekt-Einheit wurde von der betreuenden Lehrkraft Frau Michaelis-Krause von der BBS II und von Birgit Reinschild als sehr erfolgreich abgenommen.
Dann wurden in weiteren Einheiten Augenklappen und Fernrohre gebastelt und mit Stoffmalfarbe Piratenkopftücher bedruckt. Spielerisch konnte Frau Eichler damit die Feinmotorik und die Kreativität fördern.
Selbst ein komplizierter Zungenbrecher ließ die Piraten nicht abschrecken und einige der Kinder konnten ihn sogar auswendig.
In der von Frau Eichler verfassten Geschichte „Auf dem Schiff der Piraten“ flossen die Namen aller Kinder der Frühbetreuung ein und es mussten entsprechende kleine Aufgaben übernommen werden. Dadurch wurde die Geschichte sehr lebendig.
Als Abschluss des Projektes gab es zur großen Freude der Piraten eine echte Schatzsuche. Gemeinsam ging es auf die Suche und ebenso gemeinschaftlich wurde der Schatz geborgen und dann gerecht an alle Piraten verteilt.
Es war ein sehr schönes und gleichzeitig lehrreiches Projekt an dem wir alle viel Freude hatten.

Text: Birgit Reinschild
Piraten der Frühbertreuung 2015 Piraten der Frühbertreuung 2015
Piraten der Frühbertreuung 2015
___________________________________________________________
 
22. - 30.06.2015
Fit für die Küche
 
Im Juni hat die 4. Klasse den aid-Ernährungsführerschein gemeistert.
Kater Carlo hat uns die Ernährungspyramide erklärt: Man darf eigentlich höchstens eine Handvoll Süßigkeiten pro Tag essen, dafür aber ganz viel Obst und Gemüse.
Bevor wir das Essen anfassen durften, haben wir noch gelernt, wie man seinen Arbeitsplatz einrichtet und dass man natürlich vorher sein Hände waschen muss. Auch wie ein Tisch richtig gedeckt wir haben wir geübt.
Wir haben dann Brot  gerochen, gesehen und geschmeckt. Dann haben wir mit Frischkäse und Gemüse Brotgesichter gelegt und aufgegessen.
An den anderen Tagen haben wir Schnittlauchquark mit Gemüsedip, Nudelsalat, Quarkspeise und Michshakes gemacht. Eine Gruppe hat auch noch Kartoffeln vom Blech und Kartoffelbrei hergestellt.
Dann gab es eine Prüfung. Alle haben bestanden und einen Kochlöffel bekommen, nachdem sie die 2. Klasse zu einem gemeinsamen Schmausen mit schicker Tischdekoration eingeladen hatten.

Text: Ennie, Lena und Frau Schultze
Ernährungsführerschein 2015 Ernährungsführerschein 2015
Ernährungsführerschein 2015 Ernährungsführerschein 2015
Ernährungsführerschein 2015 Ernährungsführerschein 2015
___________________________________________________________
 
05.06.2015
"Dankeschön-Grillen"
 
In diesem Jahr gab es nicht, wie sonst üblich, ein Blümchen am letzten Schultag für die tatkräftigen Helfer, Unterstützer und Gönner unserer Schule als Dankeschön, sondern wir luden alle zu einem Grillnachmittag in das Atrium der Schule ein. Der Förderverein der Schule sponserte das Grillgut, alle Lehrkräfte hatten für Getränke, Salate und andere Leckereien gesorgt. Bei herrlichstem Wetter konnte draußen gemütlich beisammen gesessen und gegessen werden. Für das eine oder andere Gespräch zwischen Lehrkräften, Eltern und Mitarbeitern der Schule blieb auch einmal Zeit. Dieser Nachmittag wurde von allen Seiten als sehr gelungen empfunden und könnte mit Sicherheit im nächsten Jahr wiederholt werden.

Text: M. Wille
Grillnachmittag 2015 Grillnachmittag 2015
Grillnachmittag 2015 Grillnachmittag 2015
___________________________________________________________
  
03.06.2015
Schöler leest Platt 2015
 
Mittwoch Nachmittag, am 3.6.2015, war der Kreisentscheid für die Kreise Uelzen und Lüchow-Dannenberg des Plattdeutschen Lesewettbewerbs in der Grundschule Westerweyhe.
Um 15.00 Uhr begrüßte uns Frau Lembeck und stellte uns die Juroren
(Jury) vor. Dann wurden die Altersgruppen: A, B, C und D aufgerufen. Ich war in Gruppe B für alle Viertklässler. Alle Gruppen gingen in unterschiedliche Räume und haben dort vorgelesen. In unserer Altersgruppe waren die meisten Kinder. Wir mussten lange zuhören. Alle Gruppen hatten drei Juroren. Nach dem Lesen gab es ein großes Buffet mit Kuchen, vielen Brötchen und Getränken. Dann sorgte Ellea  mit Geigenmusik für Stimmung. Jetzt wurden die Sieger geehrt: In der ersten Gruppe A (Klasse 3) ist unsere Lilly  4. geworden. In der Gruppe B wurde ich, Luca-Marie Dritte. Ich habe einen Buchgutschein bekommen.
Alle Erstplatzierten durften ihren Text noch einmal vorlesen.  
 
Text.: Luca
___________________________________________________________
 
01.06.2015
HEG-Schnuppertag
Am 1.Juni (Montag) war die Grundschule Veerßen zusammen mit Gerdau und der Lucas-Backmeister Schule im HEG zum Schnuppern. Als erstes begrüßte uns der stellvertretende Schulleiter Herr Schwerdtfeger zusammen mit der Bläserklasse. Dann durften wir der 5a beim Erdkunde-Unterricht zugucken.
Nach dieser Stunde wurden uns die Sprachen: Französisch, Latein und Spanisch vorgestellt. In der 4. Stunde guckten wir (ebenfalls der 5a) beim Musikunterricht zu. Anschließend war Pause. Als dann die 5. Stunde begann, wurden uns die Instrumente vorgestellt. Zum Schluss durften wir sie sogar ausprobieren. Diese Lehrer haben wir kennen gelernt: Herrn Becker, Herrn Schwerdtfeger, Frau Schlegel, Herrn Schlegel und Frau Yaskolla.Wir haben bemerkt, dass die Pausen nur 15 Minuten lang sind. Es gibt fast nur Doppelstunden.     
Wenn man Stundenwechsel hat, muss man oft auch den Raum wechseln. Am Ende wurden wir abgeholt.

Text: Felix und Max
___________________________________________________________
 
21.05.2015
Plattdeutsch-Vorlesewettbewerb
 
„Tro di wat, snack platt“
 
Siebzehn Kinder aus Klasse 3 und 4 haben einige Wochen mit Herrn Böttger das Lesen auf Plattdeutsch geübt. In der letzten Woche gab es dann für jede Klasse einen Vorlesewettbewerb. Es wurden Teile aus plattdeutschen Geschichten vorgelesen und jeder Vorleser/jede Vorleserin musste sich auch „op platt“ den anderen vorstellen. In der Jury waren alle anderen Kinder der Klassen 3 und 4 und dazu Herr Böttger, Herr Bielenberg, Frau Mühlenkamp und Frau Schultze.
Für viele Leser ist das Plattdeutsche ja wie eine Fremdsprache. Manchmal hilft das Englische ein bisschen…
Am 21.05.2015 war die Siegerehrung:
 
Klasse 3:                   1. Lilly                         2. Ämm       3. Max
 
Klasse 4:                   1. Luca Marie               2. MaxO    3. Sofia
 
Für alle Teilnehmer gab es eine tolle Urkunde und plattdeutsche Postkarten, für die Gewinner ein plattdeutsches Wörterbuch oder eine plattdeutsche Lektüre.
Am 3. Juni 2015 fahren die beiden Gewinner nach Westerweyhe zum Kreisentscheid. Und dann… könnte es auch noch weiter gehen…
Toll, dass sich so viele Kinder getraut haben, mal was anderes zu „snacken“ und herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!!!
 
Text: Catrin Schultze 
Plattdeutsch Vorlesewettbewerb 2015 Plattdeutsch Vorlesewettbewerb 2015
___________________________________________________________
 
13.05.2015
ADAC-Fahrradturnier
  
Am 13. Mai war der ADAC mit vielen Helfern da und hat für alle Kinder der Klassen 2 bis 4 einen Fahrradparcours aufgebaut. Es wurde gewertet, ob man richtig anfahren kann, die Spur hält, einhändig lenken kann, eine Acht fahren kann ohne deren Begrenzung (Klötzchen) zu berühren, das richtige Umschauen, Slalomfahren auf Zeit und Bremsen zum richtigen Zeitpunkt: Viele Aufgaben für die kurze Strecke auf dem Schulhof.
Alle, die angetreten sind, habe die Strecke gemeistert.
 
Hier die Klassensieger für Mädchen und Jungen:
 
Klasse 2:
GOLD: India                          SILBER: Ronja                     BRONZE: Amy
           Mattes                                      Bennet                                  Benedikt
 
Klasse 2s:
GOLD: Lisann                        SILBER: Nele                       BRONZE: -
           Taylor                                    Miles                                      Noel, Bryan
 
Klasse 3:
GOLD: Lilly                            SILBER: Michelle                 BRONZE: Laura Michelle                               Max                                           Yannick                                Jan
 
Klasse 4:
GOLD: Paula                        SILBER: Linnea                   BRONZE: Maike
           Finn-Ole                                 Felix                                    Sercan
 
Herzlichen Glückwunsch!!!        
Einige Kinder können sich sogar weiter qualifizieren.

Text: Catrin Schultze
___________________________________________________________
  
06.05.2015
Schnuppertag an der Oberschule für Klasse 4
 
Am 6. Mai (Mittwoch) waren wir Viertklässler zu einem Schnuppertag an der Oberschule in Uelzen. Die Schule besteht aus zwei großen alten Gebäuden und hat momentan etwa 600 Schüler. Alle 5. und 6. Klassen sind an der Schillerstraße, alle anderen in der alten „Theo“. Da sind auch alle Fachräume.
Wir wurden in der Aula begrüßt. In 2 Gruppen aufgeteilt besuchten wir den Unterricht der Fünftklässler. Wir haben Unterricht in Mathe, Englisch und Deutsch gesehen und auch mitgemacht. Paula hat den Fünftklässlern das Geodreieck erklärt und in Englisch konnten wir auch die Körperteile.
Danach führte uns die Schülervertretung in einem Rundgang durch das zweite Gebäude. 
 
Text: Jelle
___________________________________________________________
 
15.04.2015
Pausenbänke im Atrium
  
...die Freiluftsaison ist eröffnet! Die Bänke sind jetzt fertig.
Vielen Dank an die BBS.
Atrium 2015
___________________________________________________________
 
20.03.2015
Veerßer Grundschüler im „Sofi-Fieber“
 
Nachdem die Veerßer Grundschüler zu Beginn der Woche mit Hilfe einer Projektdokumentation von Schüler/Innen der ersten Klasse theoretisch auf das Spektakel vorbereitet wurden, war die Freude umso größer, dass dieses Schaupiel bei entsprechender Witterung life miterlebt werden konnte. Gut ausgerüstet mit „ Sofi-Brillen“, selbstgebastelten Lochkameras und einem 
von der Firma Astroshop.de bereitgestelltem Teleskop. Ein Livestream aus dem Internet übertrug zudem noch die Sonnenfinsternis direkt von den Faröer Inseln auf eine Leinwand in der Pausenhalle. Somit brauchte keiner der kleinen „Hobby-Astronomen“ auf das himmlische Schauspiel zu verzichten, welches auf diese Weise für alle zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde.

Text: M. Krüger
Sonnenfinsternis 2015 Sonnenfinsternis 2015
Sonnenfinsternis 2015 Sonnenfinsternis 2015
Sonnenfinsternis 2015 Sonnenfinsternis 2015
___________________________________________________________
 
13.03.2015
Ein Gartenhaus für Pausenspielgeräte
 
Nachdem der OBI-Baumarkt bereits im letzten Jahr dem Förderverein der Schule ein Gartenhaus (teil-)gesponsert hatte, konnte es nun endlich in Angriff genommen werden, dieses im Atrium der Schule für die vielen neuangeschafften Pausenspielgeräte aufzubauen. Dafür musste aber zunächst erst einmal ein vorhandenes Beet von Gestrüpp und Pflanzen befreit werden. Mit tatkräftiger Unterstützung von Herrn Paleschke, Herrn Stecker, Herrn Albrecht, Frau Richter, Frau Dechant und Frau Wille wurde das Beet in einer Freitagnachmittag-Aktion gesäubert, und Platten verlegt, die dankenswerter Weise die Firma Mastell gespendet hatte. Eine Woche später wurde das Haus beim OBI abgebaut, mit einem LKW, organisiert von Herrn Stecker, zur Schule transportiert und dort in dreistündiger fleißiger Arbeit wieder aufgebaut. Neben Herrn Stecker, Herrn Paleschke und Herrn Albrecht waren auch Herr Schrader und Herr Richter im Einsatz.
Ein ganz großes Dankeschön für ihre Unterstützung, die dafür zur Verfügung gestellten notwendigen Werkzeuge, Transportmittel und Materialien sowie die Zeit, die sie an zwei Freitagen für die Schule investiert haben!

Text: M. Wille
Aufbau Gartenhaus Aufbau Gartenhaus
Aufbau Gartenhaus Aufbau Gartenhaus
___________________________________________________________
 
13.03.2015
Kreisvorlesewettbewerb im Rathaus
  
Freitag, der 13. März 2015 ist für Max und unsere Schule kein Pech- sondern ein Glückstag geworden!
 
M A X   I S T   K R E I S S I E G E R   B E I M   V O R L E S E N.
 
Gelesen haben 22 Schulsieger aus dem ganzen Landkreis vor einer Jury, die jetzt schon zum 7. Mal den besten Vorlesern zugehört hat.
Max konnte in allen Kategorien punkten. Und das, wo es gar nicht so einfach ist, der Jury im Gedächtnis zu bleiben, wenn man schon als 4. Vorleser ins Rennen geht.
Das Buch aus dem vorgelesen wurde hat Anna Ruhe geschrieben. Es heißt: “Seeland; Per Anhalter durch den Strudelschlund“ In einem langweilligen Dorf in England lernt ein neu zugezogener Junge ein Mädchen kennen. Auf dem Weg zurück nach London, geraten sie in Unterweltabenteuer.

Herzlichen Glückwunsch!!!!!!
 
Text: Catrin Schultze
Kreisvorlesewettbewerb 2015
Kreisvorlesewettbewerb 2015
___________________________________________________________
 
24.02.2015
Vorlesewettbewerb Klasse 4
 
Am Dienstag, den 24. Februar, hat der Vorlesewettbewerb der 4. Klasse stattgefunden. Zehn Kinder waren so mutig vor einer Jury von 35 Schülern und Lehrern vorzulesen. Die Jury musste Punkte verteilen für die Bereiche Betonung, flüssiges Lesen, angemessenes Lesetempo und angemessene Lautstärke. Auch der Blick ins Publikum war wichtig.
In diesem Jahr haben alle Leser einen Ausschnitt vom kleinen Ritter Trenk gelesen, den viele aus dem Theater oder Fernsehen kennen.
Gewinner in diesem Jahr ist Max, ganz dicht gefolgt von Luca. Platz 3 teilen sich Maike und Felix.
Für die Gewinner gab es Buchpreise, für alle die mitgemacht haben als Trostpreis immerhin ein Getränk um die Stimme zu ölen und einen Hausaufgabengutschein.
Am 13. März vertritt Max unsere Schule im Rathaus Uelzen beim Kreisvorlesewettbewerb. Luca wird ihn begleiten.

Text: Catrin Schultze
Vorlesewettbewerb Klasse 4

___________________________________________________________
 
15.12.2014
Die ganze Schule auf der Eisbahn!
 
Mit großer Vorfreude starteten wir am Montag, dem 15.12. um 9 Uhr von der Schule Richtung Innenstadt. Es ging auf die Eisbahn! Nachdem alle Kinder mit Schlittschuhen versorgt waren und diese mühsam an die Füße angebracht worden waren (wobei mancher schon ordentlich ins Schwitzen kam), konnte es endlich los gehen: Die Eisbahn stand uns nun für zwei Stunden zur Verfügung! Alle hatten sichtliche Freude am Laufen, auch wenn es bei manchem noch nicht wirklich gut klappte. Es gab eine Menge Stürze, von denen aber alle glimpflich ausgingen. Es waren keine Verletzten zu beklagen. Auch der einsetzende Nieselregen konnte die gute Laune nicht schmälern, es wurde eifrig weiter geschlittert. Viele Kinder stärkten sich zwischendurch mit Getränken und heißen Waffeln. Um 12 Uhr wurden alle Kinder abgeholt und wir sind uns einig: Im nächsten Jahr besuchen wir die Eisbahn sicher wieder!
 
Text: M. Wille
Eislaufen 2014 Eislaufen 2014
___________________________________________________________
 
05.12.2014
Keksverkauf der Veerßer Grundschüler
 
Traditionell backten auch in diesem Jahr wieder die Veerßer Kinder eifrig Kekse zu Hause, die dann von fleißigen Helfern in der Schule verpackt und zu Beginn der Adventszeit in den Ämtern und Geschäften der Uelzener Innenstadt verkauft wurden. 12 Kinder machten sich mit zwei gut gefüllten Bollerwagen und in Begleitung von Eltern zu Fuß auf den Weg. Nach drei Stunden waren alle Kekstüten verkauft und es konnten 400 € eingenommen werden. Da der Förderverein der Schule bei der Jubiläumsaktion der Sparkasse 3000 € gewonnen hat und mit diesem Geld neue Spielgeräte für den Pausenhof anschaffen möchte, kann das Geld vom Keksverkauf zum Aufbau dieser neuen Geräte genutzt werden.

Text: M. Wille
Keksverkauf 2014
___________________________________________________________
 
28.11.2014
Radiohörnacht

In diesem Jahr nahmen die zweite und die dritte Klasse an der Radiohörnacht mit dem Motto "Flossen hoch" teil. Am Anfang versammelten sich die Schüler in ihren Klassen und bauten die Schlafplätze auf. Danach gingen sie in den Betreuungsraum und hörten gemeinsam den Anfang im Radioprogramm. Danach konnte man entscheiden, was man machen wollte. In einem Klassenraum gab es einen interessanten Film zum Thema Meer, in anderen Klassen wie der ersten Klasse waren Stationen wie eine Wollkrake basteln oder Morsewörter lösen, vorhanden. Als nächstes gingen wir bei der Nachtwanderung durch den Wald. Dort waren sehr viele Gruselgeschichten zu hören. Als die Klassen wieder da waren, sind die Kinder schlafen gegangen.
Am nächsten Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück.
 
Text von Jan
Radionacht 2014 Radionacht 2014
Radionacht 2014 Radionacht 2014
Radionacht 2014
___________________________________________________________
 
27.11.2014
Gesundes Frühstück in der Klasse 2s

Im Rahmen des Sachunterrichtes beschäftigte sich die Klasse mit „Gesunder Ernährung“. Zum Abschluss der Einheit ging die Klasse mit Frau Mühlenkamp und Frau Krieger  in den Supermarkt, um Nahrungsmittel für ein gesundes, leckeres Frühstück einzukaufen. Anschließend wurden die Lebensmittel gemeinsam in der Schulküche zubereitet. Es wurde Obst und Gemüse geschnitten, Brötchen gebacken und Quark gerührt. Mit viel Eifer waren alle bei der Arbeit dabei und mit großem Appetit wurde alles restlos aufgegessen.


Text: Silke Mühlenkamp, Heike Krieger
Gesundes Frühstück 2014 Gesundes Frühstück 2014
___________________________________________________________
 
24.10.2014
Die Ottenburgführung
 
Am Mittwoch nach den Herbstferien haben wir die Ottenburg besichtigt.
Am Waldrand haben wir uns mit Herrn von Estorff getroffen.
Dann sind wir den alten Weg zu der „Burg“ gegangen. Die Burg steht nicht mehr. Als die Bewohner der Burg einmal bei einer Hochzeit waren, wurde die Burg angegriffen und ist abgebrannt. Sie ist zum großen Teil aus Holz gewesen, auch die Burgmauer waren Holzpalisaden.
Als wir am Ende des Weges angekommen sind, hat uns Herr von Estorff erklärt, dass hier die alte Zugbrücke stand. Da die Ottenburg eine Fluchtburg war (Alle Leute, die in der Nähe gewohnt haben, konnten bei Gefahr in die Burg kommen.) musste man erst einen langen Weg gehen um zum Haupttor zu kommen. Ein kleines Stück weiter stand früher ein Wachturm. Danach sind wir da lang gegangen wo früher die alte Burg war bis zum alten Haupthaus. Das Haupthaus war aus Stein. Man sieht an den Stellen wo etwas stand immer Vertiefungen im Waldboden. Am Schluss sind wir zum alten Burggraben gegangen und sind dann den Burggraben hoch und runter gelaufen und haben so getan, als würden wir die Burg angreifen.
Als die Burg kaputt war, hat man eine Wasserburg etwas weiter weg gebaut. Den Keller dieser Burg gibt es noch. Da steht jetzt zur Hälfte das Gutshaus der Familie von Estorff drauf.
 
Text: Mika und Frau Schultze
Ottenburgführung 2014
___________________________________________________________
 
24.10.2014
Schulobst
 
In der Grundschule Veerßen bekommen wir jeden Tag Schulobst für die große Pause.
Wenn etwas übrig bleibt, dann auch für die zweite große Pause. Wenn es Mohrrüben gibt, werden die geschält und wenn es Paprika gibt, dann wird sie klein geschnitten.
Es gibt aber nicht nur Mohrrüben und Paprika, sondern auch Äpfel, Birnen, Bananen, Gurken und Tomaten. Mir gefällt diese Aktion gut. Ich frage mich, ob das die anderen das genau so finden. Ich hoffe, dass wir das Obst noch lange bekommen.

 
Text: Maike, Klasse 4
Schulobst 2014
___________________________________________________________
 
24.10.2014
Herbstsingen
 
Herbstsingen 2014 Herbstsingen 2014
Herbstsingen 2014    Herbstsingen 2014
___________________________________________________________
 
16.10.2014
Wandertag nach Hansen
 
Nachdem wir im Frühjahr auf einem Wandertag durch Veerßen erfuhren, wo alle Kinder der Klasse wohnen und welche Haustiere sie haben, schafften wir es nun endlich auch, Ludwig in Hansen zu besuchen. Da der Weg dorthin aber zu Fuß viel zu weit gewesen wäre, organisierte Frau Wille eine Kutsche, mit der wir gemütlich durch den Stadtwald nach Hansen fuhren. Frau Rutkowski versorgte während der Fahrt die hungrigen Mäuler mit Baguette und selbstgemachtem Nutella. Lecker! Nach 90 Minuten kamen wir am Hof von Familie Schütte an. Das aufregende waren die Haustiere bei Schüttes, sie haben nämlich mehr als 2000 Schweine. Nachdem Herr und Frau Schütte uns einiges zu den Schweinen erzählt hatten, ging es ab in den Schweinestall. Zuerst besuchten wir die „Geburtsstation“. Hier mussten wir ganz leise sein, denn dort lagen mehrere Muttersauen, die gerade auf Nachwuchs warteten oder aber ihre bis zu 14 kleinen Ferkelchen um sich herum hatten. Darunter war auch ein gerade geborenes, was winzig klein und sehr schwach war und Unterstützung von Herrn Schütte benötigte, um allein atmen zu können. Von diesen kleinen Ferkeln konnten wir uns gar nicht trennen. Im Anschluss besuchten wir den „Kindergarten“. In diesem Stall waren die Ferkel untergebracht, die schon ohne Mutter leben konnten. Hier war ordentlich was los. Allerdings war es in dem Stall mit über 27° furchtbar warm und inklusive Geruch für einige Kinder kaum auszuhalten. Wieder zurück bei Ludwigs Haus gab es für alle noch ein Eis, bevor die Eltern alle Kinder und Erwachsenen nach Hause brachten. Es war ein tolles Erlebnis!

Text: M. Wille
Wandertag Klasse 2 - 2014 Wandertag Klasse 2 - 2014
Wandertag Klasse 2 - 2014 Wandertag Klasse 2 - 2014
___________________________________________________________
 
10.10.2014
Besuch des DFB Mobils
 
Am 10.10.2014 besuchte das Mobil des Deutschen Fußball Verbandes die Grundschule Veerßen. Ziel war es, dass interessierte Jungen und Mädchen aus der dritten und vierten Klasse ein Fußballtraining absolvieren, um ihre Begeisterung für den Ballsport zu wecken oder weiter zu fördern. Außerdem sollten die teilnehmenden Lehrkräfte praktische Tipps erhalten, wie sie das Fußballspiel sowie unterschiedliche Technikübungen in den Sportunterricht integrieren können.
Das Training fand auf dem Sportplatz vom Verein Sperber Veerßen statt, die diesen der Grundschule zur Verfügung stellten.
Die 22 teilnehmenden Jungen und Mädchen gingen am Freitag nach der ersten Stunde gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Oetzmann und Frau Mühlenkamp zum Sportplatz. Hier wurden alle von den Teamern Felix Petersen und Lukas Ringen begrüßt. Anschließend begann das Fußballtraining mit dem Aufwärmspiel "Jägerball" bei dem die Schüler sich gegenseitig mit einem Fußball fangen mussten.
Im Anschluss an die Aufwärmphase absolvierten die Kinder verschiedene Technikübungen. Hierbei wurden in verschiedenen Spielen, das Dribbeln, auch im Slalom, der flache Torschuss, das Stoppen des Balles sowie die Koordination und das gezielte Schießen trainiert.
Bei den Übungen erhielten die Fußballspieler immer wieder kleine Tipps. Zum Abschluss fand noch ein kleines Turnier mit sechs Mannschaften statt. Es gab die Champions-League, die erste und die zweite Bundesliga. Der Sieger steigt nach jedem Spiel in die nächste Klasse auf, der Verlierer steigt eine Liga ab.
Zum Abschluss bekamen die Kinder noch einen Stundenplan und ein Poster mit dem aktuellen Bild der Fußballweltmeister aus dem Jahr 2014.
Die Schülerinnen und Schüler strengten sich während des Trainings an und erlebten mit dem DFB einen tollen Fußballtag mit vielen technischen Übungen und natürlich auch einem kleinen Turnier, der ihnen viel Spaß gemacht hat.
 
Text: Silke Mühlenkamp
DFB Mobil 2014 DFB Mobil 2014
DFB Mobil 2014
___________________________________________________________
 
30.07.2014
Sommer-Abschluss

Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014
Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014
Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014 Sommer-Abschluss 2014
___________________________________________________________
  
25.07.2014
Luftballons
 
Anlässlich unseres Schulfestes am 25. Juli 2014 haben wir einen Luftballonweitflugwettbewerb veranstaltet.
Sechs Ballons wurden gefunden und es gab eine Rückmeldung an die Schule.
Zwischen 189 km und 26 km Luftlinie lagen die Fundorte entfernt.
Mikas ist bis nach Kettenkamp geflogen, alle anderen waren in Richtung Wolfsburg/Gifhorn unterwegs, zwischen 51 und 56 Kilometer weit.
Für die „Gewinner“ gab es ein Skateboard und Buchpreise.
Wir haben uns über die Rückantworten sehr gefreut!

Text: Catrin Schultze
Luftballonwettbewerb 2014 Luftballonwettbewerb 2014
Luftballonwettbewerb 2014      Luftballonwettbewerb 2014 
___________________________________________________________
  
25.07.2014
Schulfest

Anlässlich des 50. Geburtstags des Schulgebäudes fand am Nachmittag des 25. Juli ein großes Schulfest statt. Dabei konnten nicht nur die Ergebnisse der Projektwoche (siehe Artikel vom 25.-27.06.) bestaunt werden, sondern luden auch zahlreiche Aktionen auf dem Schulhof zum Mitmachen ein. So gab es neben den Spiel- und Bastelangeboten der einzelnen Klassen, Mitmachaktionen von den Sportjongleuren, dem Kindergarten, der Feuerwehr, der Gruppe „Flutes und Drums“ und dem Sportverein. Zudem gab es eine Cafeteria und einen Luftballonweitflugwettbewerb. Höhepunkt des Festes war allerdings eine einstündige Trommelvorführung aller Schulkinder. Alle Kinder begleiteten gleichzeitig afrikanische Lieder mit passenden Trommelrhythmen und Bewegungen. Das Programm dazu war am Schulvormittag mit zwei Mitarbeitern der Aktion Trommelzauber eingeübt worden. Alle waren mit großem Einsatz und viel Spaß dabei, so dass am Ende ein mitreißendes und beindruckendes Programm präsentiert werden konnte.

Text: Frauke Nienhausen
Schulfest 2014 Schulfest 2014

>> Klicken Sie hier für weitere Fotos <<
___________________________________________________________
 
19.07.2014
Vorhang auf für „Möhren, Kinder, Sensationen!“
 
Am Freitag, dem 19. Juli machten sich die Klassen 1, 1s und 2 mit ihren Klassenlehrerinnen bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg zur Sternschule. Dort war eine Zeltstadt von der AOK aufgebaut. Nach einem fast einstündigen Fußmarsch wurden wir freundlich begrüßt und konnten uns zuerst einmal stärken mit frischen Getränken sowie Äpfeln und Möhren. Dann durften sich alle Kinder an mehreren riesigen Schwungtüchern austoben: Bälle mussten auf dem Tuch balanciert werden und die 12 Windstärken wurden ausgetestet. Dann ging es ins große Theaterzelt und gemeinsam reisten wir mit Henrietta ins Weltall. Henrietta hat es nämlich satt: Immer dieses Aufräumen und Hausaufgaben, ständig muss man sich an irgendwelche Regeln halten – und immer macht sie zu wenig und ihre Eltern meckern. Papa ist so sauer, dass er sie auf den Mond wünscht. So nimmt das Abenteuer seinen Lauf: Henrietta reist mit ihrem Freund, dem Kochlöffel Herrn Quassel, auf verschiedene Planeten. Am Ende aber wünscht sich Henrietta auf die Erde zu ihren Eltern zurück und merkt, dass gemeinsame Rituale und Regeln wichtig sind und helfen, das Leben in der Schule und zu Hause zu erleichtern.
Alle waren ganz begeistert von dem Stück!
Draußen – im kleinen Zelt - ging es dann noch weiter: Gemeinsam wurden kleine Kunststücke aufgeführt, Lieder gesungen, eine Gruppe Kinder trat im Wettkampf gegen Erwachsene an (Die Kinder gewannen übrigens!) und am Ende durften die Kinder sogar übers Feuer springen.
Was für ein spannender und aufregender Vormittag!
Nach 2 Stunden wurden die Kinder abgeholt und hatten zu Hause sicher viel zu erzählen.

Text: Marion Wille
AOK Gesundheitstheater 2014 AOK Gesundheitstheater 2014
AOK Gesundheitstheater 2014 AOK Gesundheitstheater 2014
AOK Gesundheitstheater 2014 AOK Gesundheitstheater 2014
___________________________________________________________
 
09.07.2014
Malwettbewerb
 
Auch in diesem Schuljahr haben wieder alle Kinder der GS Veerßen am Malwettbewerb der Volksbanken teilgenommen. Zu dem diesjährigen Motto „Traumbilder – Nimm uns mit in deine Fantasie“ wurden mit viel Eifer und Kreativität die unterschiedlichsten Bilder erstellt. Eine Jury aus Lehrkräften aller im Kreis teilnehmenden Schulen wählte dann die Gewinnerbilder aus.


Auf der von den Kindern mit viel Spannung erwarteten Siegerehrung wurden nun diejenigen prämiert, deren Bilder unter die ersten 20 Plätze gekommen sind. Über Geschenke wie z.B. einen Cityroller, einen Volleyball, verschiedene Spiele, einen Radiowecker oder einem Mal – Set konnten sich Lisann, Klasse 1s (1. Platz), Jonathan, Klasse 1 (3. Platz), Anna-Maria, Klasse 1s (4. Platz), Jamielja, Klasse 1s (5. Platz), Pio, Klasse 1 (16.Platz), Linnea, Klasse 3 (3. Platz) und Luca Marie, 3. Klasse (13. Platz) freuen. Zudem gewann beim dazugehörigen Gewinnspiel die Klasse 2  100€ für ihre Klassenkasse.

Text: Frauke Nienhausen
Malwettbewerb 2014
___________________________________________________________
 
09.07.2014
ADAC-Fahrradturnier - Ergänzung
 
Am 9. Juli 2014 sind die netten Herren vom ADAC in Bad Bevensen zu uns in die Schule gekommen und haben die Klassensieger gekürt.

Hier die Ergebnisse jeweils für die Mädchen und die Jungen:

Klasse 2    Gold: Linus;          Silber: Max S.;               Bronze: Jamie
                Gold: Lilly;           Silber: Laura Marie;        Bronze: Lara

Klasse 3    Gold: Finn-Ole;     Silber: Leon;                 Bronze: Sercan
                Gold: Maike;         Silber: Paula;                Bronze: Ennie

Klasse 4    Gold: Justin L.;    Silber: Rafael;              Bronze: Ole
                Gold: Chiara;        Silber: Sophie;             Bronze: Alina

Alle anderen Teilnehmer haben eine Urkunde und eine kleine Erfrischung erhalten.
Vielen Dank an das Team vom ADAC!


Text: Catrin Schultze
ADAC Fahrradturnier 2014
___________________________________________________________
 
03.07.2014
Unser Hallen-Fußballturnier für Mädchen
 
Am 03.07.2014 haben wir Mädchen aus der 3. und 4. Klasse am Hallen-Fußballturnier teilgenommen. Vorher haben wir mehrmals fleißig mit Frau Rutkowski und Frau Mühlenkamp trainiert.
Am Donnerstag sind wir dann mit Frau Mühlenkamp nach Rosche gefahren. Nach dem Umziehen und einer kurzen Aufwärmphase ging es los. Es gab zwei Gruppen mit insgesamt neun Mannschaften.
Bereits im 4. Spiel waren wir dran und traten gegen die Grundschule Gerdau an. Das erste Spiel endete mit einer knappen Niederlage (2:0). Im zweiten Spiel hieß der Gegener Rosche und wir haben nach einem guten Spiel mit 1:0 gewonnen. Zum Abschluss der Gruppenphase spielten wir noch gegen die Hermann-Löns-Schule. Beide Mannschaften gaben ihr bestes, da es um den zweiten Platz in der Gruppe und somit um den Einzug ins Halbfinale ging. Leider unterlag die Grundschule Veerßen knapp mit 1:0. So erreichten wir in der Gruppe B den 3. Platz.
Im folgenden Turnierverlauf wurden alle Plätze ausgespielt, so dass wir gegen den dritten aus der Gruppe A (Grundschule Suderburg) im Spiel um den 5. Platz antraten. Leider verlor unsere Mannschaft auch dieses Spiel äußerst knapp mit 1:0 und wir erreichten den 6. Platz.
Es war ein tolles Turnier und hat viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Text: Klasse 3 und Silke Mühlenkamp
Mädchen-Fußballturnier 2014
___________________________________________________________
 
25.-27.06.2014
Projekttage
 
Am 25. Juli feiern wir unser Schulfest.

Das war der Grund, warum wir am 25./26. und 27 Juni unsere Projekttage unter dem Motto
„WIR VERSCHÖNERN UNSERE SCHULE“ veranstaltet haben.

Es gab viele verschiedene Arbeitsgruppen.
In der Pausenhalle ist aus großen Blumentöpfen und Fässern, die eine dicke Schicht Pappmaschee oben drauf bekamen, eine Hundertwassersäule entstanden. Künftig ist das dann die Mitteilungssäule für unsere Schule.
Im Innenhof der Schule hat ja vorab schon eine große Umgestaltungsaktion mit den Eltern stattgefunden. Hier wurde ein langes Metallgeländer entrostet und „schulblau“ gestrichen.  Außerdem stehen jetzt bunte Holpfähle als Blickfang in den Beeten.
Die Pausenhalle hat eine Ecke für „Leseratten“ und „Bücherigel“ bekommen und der alte Brunnen ist jetzt mit bunt bemalten Holzplatten verkleidet.
Im Musikraum schmücken Noten aus Sperrholz die Wände und Heizkörperverkleidungen.
Auch die Heizkörperverkleidung im Betreuungsraum ist bunt geworden.
Unsere großen Fenster ziert jetzt eine wilde Wiese mit Löwenzahn und Pusteblumen und Vogelhäuser locken ihre Papiervögel an.
Im Hinblick auf unser 50 Jahre altes Schulhaus wurde auch kleines einfaches Spielzeug  gebastelt und draußen auf dem Schulhof konnte man alte Spiele ausprobieren.
Alle waren mit sehr viel Spaß und Engagement bei der Sache. Jeden Tag an dem wir das Schulgebäude betreten, freuen wir uns an den Verschönerungen.

Text: 
Catrin Schultze  
Projekttage 2014 Projekttage 2014
Projekttage 2014 Projekttage 2014
Projekttage 2014 Projekttage 2014 Projekttage 2014 Projekttage 2014
Projekttage 2014 Projekttage 2014
Projekttage 2014 Projekttage 2014
___________________________________________________________
 
16.06.2014
Unsere Klassenfahrt nach Otterndorf
 
Als aller erstes ware
n wir am Hundertwasser-Bahnhof. Fast alle hatten Rollkoffer und große Taschen mit. Wir haben erst mal auf die anderen gewartet. Dann ging es los. Wir stiegen ein und suchten uns einen Platz. Nun fuhr der Zug endlich los. Es wurde eine lange, sehr lange und langweilige Fahrt/ Es war eine tolle Fahrt, weil wir so viel zu Essen hatten.
Nach einer Stunde mussten wir umsteigen, in Hamburg-Harburg.
Uns blieben nun 48 min Zeit bis wir im nächsten Zug waren.
Als nächstes fuhr der Zug ans Ziel: Otterndorf. Dort wurde es ein langer Fußmarsch zur Jugendherberge. In der Jugendherberge haben wir uns ausgeruht und haben etwas gegessen, danach sind die Jungs Fußball spielen gegangen. Die anderen konnten schlafen oder sich etwas am Kiosk kaufen gehen. Man konnte sich aber auch schon daran machen die Sachen auszupacken und die Betten zu beziehen. Es waren weiche Betten.
Dann gab es einen ersten Ausflug zur Nordsee. Es war Flut und das Wasser hat sogar den unteren Weg überspült. Aber an einem Sandstückchen konnten wir schon ein paar Muscheln sammeln.
Am Tag unserer Ankunft, dem 16.6.2014, kam das Fußballspiel von Deutschland
gegen Portugal. Deutschland hatte bei diesem Fußballspiel die Nase vorn und
gewann 4:0. Wir haben alle danach Fußball gespielt. Dann sind wir müde ins Bett gegangen.
Frau Mühlenkamp hat uns am nächsten Tag geweckt. Wir haben am Büffet gefrühstückt.
Nun haben wir uns auf nach Cuxhafen gemacht. Dort sind wir mit einem Schiff zu den Seehundsbänken gefahren. Dort in der Nähe durfte man sich auf dem Schiff nicht bewegen oder reden, weil man sie sonst erschreckt hätte.
Auf dem Rückweg sind wir noch ein bisschen durch die Stadt gebummelt und haben  Postkarten gekauft. Ein Eis hatten wir auch, eine Kugel kostete 1,00 €.
Danach sind wir zu einem riesengroßen Platz gegangen dort hielten viele Busse.
Dort sind wir in unseren Bus gestiegen und nach Otterdorf gefahren und zur Jugendherberge gelatscht.
Es gab nun endlich was zu essen und zwar: Spagetti mit Tomatensoße.
Danach haben wir unser Zimmer erkundet oder draußen gespielt.
Wir haben erfahren, dass das Bernsteinschleifen ausfallen soll, weil derjenige, der das macht, krank ist.
Am Mittwoch haben wir uns am Deich getroffen und im Watt hat uns eine Führerin viel erzählt, besonders von den vielen Würmern die dort leben. Wir waren fast alle barfuß unterwegs und hatten hinterher ziemlich dreckige Füße. Aber dafür gab es am Weg extra einen Wasserhahn.
Donnerstag sind wir noch einmal im Watt ganz dicht an den großen schiffen gewesen wir und am Nachmittag sind wir in eine Spielescheune gegangen. Man konnte in Säcken rutschen oder einen Berg erklimmen. Das Beste war ein Fußballplatz drinnen. Da haben wir gegen Große gespielt und gewonnen.
Abends mussten wir schon wieder unsere Koffer packen und die Zimmer aufräumen. Das hat manchmal ganz schön lange gedauert und es haben sich viele Sachen angefunden, die vorher verschwunden waren.
Aber wir waren auch zwischendurch unten an der Nordsee und haben nach Muscheln gesucht, Fußball und andere nette Dinge gespielt bis wir nach Hause gehen mussten. Abends hat uns Frau Schultze in einem Zimmer zusammen immer „Ali Baba und die 40 Räuber“ vorgelesen.
Freitag verabschiedeten wir uns von den Jugendherbergseltern und gingen zum großen Platz wo immer die Taxis halten. Ein Taxi nahm unser Gepäck und wir gingen zu Fuß. Als wir endlich am Bahnhof  waren, warteten wir auf unsere Koffer und unseren Zug.
Im Zug suchte sich jeder suchte sich einen Platz. Es ging los.
Wie bei unserer Ankunft: Es lief alles wie am Schnürchen.
Zuhause ihn Uelzen erwarteten uns unsere Eltern. Alle haben eine Woche lang gewartet. Und dann sind alle sehr froh nach Hause gegangen.
Es war eine sehr schöne Klassenfahrt!!!   

Text: Felix und Luca
Klassenfahrt 2014
Klassenfahrt 2014
Klassenfahrt 2014
Klassenfahrt 2014
___________________________________________________________
   
Juni 2014
AOK-Laufabzeichenwettbewerb
 
Auch in diesem Jahr nimmt die Grundschule Veerßen am AOK-Laufabzeichenwettbewerb teil. Hier sucht der niedersächsische Leichtathletikverband gemeinsam mit der AOK die lauffreudigsten Schulen des Bundeslandes. Dieser Herausforderung wollten sich die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Veerßen stellen und ein Abzeichen erlaufen. Für den Grundschulbereich gibt es drei Stufen mit einer zu erreichenden Laufzeit (ohne Pausen) von 15 Minuten, 30 Minuten und 60 Minuten.
Klassenweise liefen die Schülerinnen und Schüler der gesamten Schule im Sportunterricht für ein Abzeichen. Die Kinder spornten sich gegenseitig an und bewiesen eine fantastische Ausdauer, so dass 80 Kinder ein Laufabzeichen erhielten. Insgesamt erreichten die 1. Stufe (15 Minuten) 35 Kinder, die 2. Stufe (30 Minuten) 11 Kinder und die 3. Stufe (60 Minuten) sogar 34 Kinder.
Einen großen Zusammenhalt gab es in den Klassen, da die Kinder, die 30 Minuten und 60 Minuten liefen, toll von ihren Mitschülern angefeuert wurden.

Text: Silke Mühlenkamp
 AOK-Laufabzeichen 2014
___________________________________________________________
 
13.06.2014
AZ-Abendvolkslauf
 
In diesem Jahr fand am 13.06.2014 der 29. AZ-Abendvolkslauf statt. Auch die Schulen beziehungsweise Klassen konnten gemeinsam an diesem Lauf teilnehmen.
Von der Grundschule Veerßen nahmen viele Kinder aus den Klassen eins bis drei teil. Je nach Jahrgang mussten unterschiedliche Strecken von 800m bis 2 km gelaufen werden.
Die Klassen trafen sich gemeinsam vor den jeweiligen Läufen und erhielten von ihren Klassenlehrerinnen Frau Wille, Frau Schultze und Frau Mühlenkamp ihre Startnummern. Dann ging es auch schon mit ein wenig Aufregung an den Start. Am Start kam es aufgrund der vielen teilnehmenden Kinder zu etwas Gedrängel, was die Kinder aber sehr gut bewältigten und nach einem gemeinsam heruntergezählten Countdown ging es auf die Laufstrecke. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Veerßen gaben ihr bestes und erzielten tolle Laufzeiten. Jedes Kind erreichte die Ziellinie. Hervorzuheben sind die Ergebnisse unter den besten zehn von Max Skusa, Felix Kurth und Tim Offermann. Max (Jahrgang 2005) erreichte einen 3. Platz mit einer Laufzeit von 3:43 Minuten, Felix (Jahrgang 2006) einen 7. Platz mit einer Laufzeit von 4:09 Minuten und Tim Offermann (Jahrgang 2007) einen 9. Platz in einer Laufzeit von 2:32 Minuten.
Die Grundschule Veerßen stellte so viele Teilnehmer aus den Klassen eins bis drei und gewann deshalb sogar einen Schulpokal, da die Schulen mit den meisten Teilnehmern eine Auszeichnung erhielten. Die Grundschule Veerßen belegte hier den 3. Platz!
Aus der zweiten Klasse nahmen 16 Kinder am Kinderlauf teil (ein Kilometer). Für diese hohe Teilnehmerzahl erreichten sie in der Klassenwertung den 5. Platz.
Es war ein toller Lauf mit schnellen Laufzeiten von den Schülerinnen und Schülern von der Grundschule Veerßen.
 
Text: Silke Mühlenkamp
AZ-Abendlauf 2014
AZ-Abendlauf 2014
___________________________________________________________
 
03.06.2014
Bundesjugendspiele
 
Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fanden am 03.06.14 die Bundesjugendspiele auf der Sportanlage „Kuhteich“ statt. Mit viel Spaß und großer Motivation bewältigten alle Kinder die vier Disziplinen Weitsprung, 50 m – Sprint, Schlagballweitwurf und den 800m – Lauf, so dass bei der Siegerehrung am folgenden Tag zahlreiche Sieger- und Ehrenurkunden vergeben werden konnten. Maja und Max erhielten als punktbeste Teilnehmer zudem ein kleines Geschenk. Ein großer Dank gilt auch den Eltern, ohne deren tatkräftige Mithilfe die Bundesjugendspiele nicht durchführbar gewesen wären.


Text: Frauke Nienhausen
Spitzensportler der Bundesjugendspiele Bundesjugendspiele
___________________________________________________________
 
28.05.2014
ADAC Fahrradturnier
Am 28. Mai fand für die Klassen 2, 3 und 4 wie in jedem Jahr wieder das ADAC – Geschicklichkeitsturnier statt, ausgerichtet vom Ortsclub Bad Bevensen.
 
Vor dem Start hat die Uelzer Polizei die Fahrräder der Kinder auf ihre Verkehrstauglichkeit hin überprüft. Fast alle haben den begehrten Aufkleber bekommen.
 
Die drei Herren vom ADAC hatten einen Parcours mit vielen Hindernissen aufgebaut: Spurbrett, Kreisel fahren mit einer Hand, in einer Acht fahren, ohne die seitliche Begrenzung aus Klötzchen umzuwerfen, das Schrägbrett, das Umschauen und Hand raus halten zum Spurwechsel und zum Schluss den Slalom und das kontrollierte Bremsen.
Ganz so schnell konnte man leider nicht unterwegs sein, weil der Untergrund ziemlich feucht war. Aber keiner hat über das Wetter gejammert. Dafür war das Fahren zu interessant.
Hoffentlich finden sich im kommenden Jahr wieder Ehrenamtliche, die das Turnier ausrichten.
Die Siegerehrung erfolgt demnächst zusammen mit dem ADAC.

Text: Catrin Schultze









ADAC Fahrradturnier ADAC Fahrradturnier
ADAC Fahrradturnier ADAC Fahrradturnier
___________________________________________________________
 
20.05.2014
Haustiere hautnah

Im Sachunterricht beschäftigte sich die Klasse 1 mit dem Thema „Haustiere“. Bei einem Wandertag durch Veerßen konnten alle Kinder zeigen, wo sie wohnen und sie durften auch – soweit vorhanden – ihr Haustier vorstellen.
Dies war aber leider nicht bei allen Kindern möglich. So durften Jonathan und Alina ihre Meerschweinchen mitbringen und Frau Rutkowski brachte ihre wenige Wochen alten Farbmäuse mit. Das war „lebendiger“ Unterricht und sowohl für die Kinder als auch für die Tiere aufregend. Viele Fragen mussten beantwortet werden und die Kinder erfuhren Wissenswertes über so manches Haustier.
Ludwig aus Hansen werden wir in den kommenden Wochen noch besuchen. Auf dem Hof dort gibt es Schweine und auch andere Tiere. Das wird noch einmal spannend und wir freuen uns darauf!
 
Text: M. Wille
Haustiere hautnah Haustiere hautnah
___________________________________________________________
 
08.05.2014
Emsige Knobler
 
An der 53. Mathematik-Olympiade Niedersachsens beteiligte sich unsere Schule auch in diesem Jahr. Im November letzten Jahres startete die 1. Runde, an der alle Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse teilnahmen. Die Kinder, die diese Runde erfolgreich absolvierten, qualifizierten sich für die 2. Runde im Februar. Dies waren 7 Kinder aus Klasse 3 und 5 Kinder aus Klasse 4. Die Aufgaben waren vom Schwierigkeitsgrad wesentlich anspruchsvoller und die Schülerinnen und Schüler hatten 90 Minuten Zeit, die kniffligen Aufgaben zu lösen. Immerhin 6 Kinder aus Klasse 3 und 2 Kinder aus Klasse 4 schafften es dann in die dritte und letzte Runde, die im Mai stattfand. Die Aufgaben dieser Runde hatten es wirklich in sich und die 8 Kinder ließen die Köpfe rauchen.
Letztendlich können wir als Auswertung der 3. Runde für unsere Schule bekannt geben:
Sofia Hebestreit aus Klasse 3 belegte den 1. Platz, gefolgt von Maike Gust, ebenfalls Klasse 3. Die beiden Schülerinnen bewiesen, dass auch Mädchen auf mathematischem Gebiet Spitze sind!
Wir freuen uns über die tollen Leistungen und beglückwünschen noch einmal alle Teilnehmer zu ihren Ergebnissen, die sich wirklich sehen lassen können!

Text: Marion Wille
Mathe Olympiade
___________________________________________________________
  
29.04.2014 
Besuch der Buchhandlung Decius in Uelzen
 
Am 29.04. 2014 besuchte die vierte Klasse mit Frau Mühlenkamp die Buchhandlung Decius. Frau Eilers, die dort seit 24 Jahren arbeitet, zeigte uns die Buchhandlung. Zu Beginn gab sie uns Informationen zum Welttag des Buches. Er findet jedes Jahr am Todestag von William Shakespeare statt. Anschließend stellten wir Frau Eilers unsere vorbereiteten Fragen. Sie erzählte uns, dass sich 40000 Bücher und insgesamt 400000 Artikel in der Buchhandlung befinden. Dann haben wir die Buchhandlung mit einem Quiz erkundet. Das Lösungswort war der Titel des Buches, das wir geschenkt bekamen "Auf der Jagd nach dem Leuchtkristall". Danach zeigte Frau Eilers uns den Lagerrum mit großen Rollregalen, den sonst kein Kunde besichtigen darf.
Zum Abschluss hatten wir noch Zeit im Geschäft zu stöbern.
Wir hatten einen schönen Schulvormittag und wissen nun viel über die Buchhandlung Decius.

Text: Silke Mühlenkamp
Buchhandlung Decius
___________________________________________________________
 
29.04.2014 
Lernen mit Spaß
 
Mit der  Aktion „Blumenkinder- Deine Königskerze“ möchte die Baumschule Pur Natur, Kinder anspornen zu beobachten, wie Pflanzen wachsen und blühen. Sie soll die Lust an Natur und Garten wecken und die Wahrnehmung der kleinen Dinge ins Blickfeld rücken. Denn die anspruchslosen Königskerzen sind, außer Ihrer enormen Wuchshöhe von 2m, auch noch gute Futterpflanzen für Bienen und Hummeln.
An dieser Aktion können sich nun auch die neugierigen Schülerinnen und Schüler der Klasse 1 der Schule Veerßen mit ihrer Klassenlehrerin Marion Wille beteiligen.
Die Baumschule „Pur Natur“ spendete jedem Kind eine Königskerze. Silke Beeker, die die Pflanzen überreichte, musste viele Fragen beantworten und konnte den kleinen Gärtnern noch dazu einige hilfreiche Pflanzentipps geben. Nach der nun bereits erfolgten Pflanzung und einer erfolgreichen Pflege bis in den  Spätsommer hinein, müssen die Kinder ein Foto ihrer selbstgezogenen Königskerze einschicken. Die besten Bilder werden prämiert und mit attraktiven Preisen bedacht.


Text: Marion Wille
Blumenkinder 2014 Blumenkinder 2014

___________________________________________________________
 
02.04.2014
Vorbereitung der Radfahrprüfung für Klasse 3
 
Heute, am letzten Schultag vor den Osterferien war die Jugendverkehrswacht in der Schule. Herr Stever ist mit seinem LKW vorgefahren, hat fehlende Straßen mit Kreide ergänzt und hat dann allen Schülern aus der 3. Klasse eine praktische Einführung in den Straßenverkehr auf dem Fahrrad gegeben. Wichtig an diesem ersten Termin waren das Aufsteigen, wenn man auf der Straße fahren will und das Befahren einer Kreuzung ohne Verkehrszeichen. Da gilt dann die wichtige Regel: Rechts vor links. Diese Regel muss man nicht nur kennen, sondern auch das Anwenden in allen möglichen Situationen und aus allen Richtungen sicher beherrschen. Wenn es mal nicht ganz mit der Vorfahrt geklappt hat, dann wurden alle damit getröstet, dass auch Erwachsene damit oft noch Schwierigkeiten haben.

Der nächste Termin auf dem Weg zur Fahrradprüfung soll noch vor den Sommerferien stattfinden.

Text: Catrin Schultze
Vorbereitung der Radprüfung Vorbereitung der Radprüfung
___________________________________________________________
  
02.04.2014 
1-2-3 Zauberei in der Frühbetreuung !
 
In der Frühbetreuung waren die letzten Wochen aufgrund des Projekts „Kleine Zauberkünstler“ mystisch und vor allem magisch. Frau Ehemann (Praktikantin der BBS 2) konnte die Kinder mit ihrem Projekt verzaubern. Aber ist Zauberei nicht etwas, was nur in Geschichten und Märchen vorkommt?
Das Projekt begann damit, dass die Kinder aufmalen und aufschreiben durften, was sie sich für das Projekt wünschen und auf was sie nicht so viel Lust haben, denn es ging nicht nur um die Zaubertricks an sich! Im Vordergrund sollte nämlich immer der Spaß stehen.
Es gab eine selbstverfasste Zaubergeschichte, in die die Namen der Kinder eingeflossen sind,  welche die Kinder oft zum Lachen brachte. Zauberhüte wurden gebastelt, denn ein Zauberer braucht auch ein Kostüm („Wie sollte man denn sonst auch zaubern können?“). Mit Spannung wurde auch die Zaubershow erwartet. Hier durften die Kinder zuschauen und miträtseln und bekamen die Tricks vorgeführt, die sie teilweise in den darauffolgenden Projekttagen selbst erlernen konnten.

Mit Spaß und Eifer erlernten die Kinder zwei Tricks, bei denen Münzen weg- oder hervorgezaubert wurden.
Wie konnte die Münze durch den Hut geworfen werden, obwohl der Hut kein Loch hat?
Wie verschwindet die Münze unter einem Glas und wie kommt sie wieder zurück?

Einige der Nachwuchszauberer brachten von zu Hause ihre Zauberkästen mit und führten eigene Tricks vor.

Zauberei ist also doch nichts, was nur in Märchen und Geschichten vorkommt, denn jeder kann zaubern, man muss es nur lernen.
Und zaubern macht Mut, denn viele der sonst eher stillen Kinder trauten sich, vor der Gruppe frei zu sprechen und erfanden sehr kreative Zaubersprüche.
 
Text: Lisa Ehemann ( und Birgit Reinschild)
Zauberei 2014 Zauberei 2014
Zauberei 2014
___________________________________________________________
 
02.04.2014 
Frühlingssingen

Frühlingssingen 2014 Frühlingssingen 2014 Frühlingssingen 2014 
Frühlingssingen 2014 Frühlingssingen 2014 Frühlingssingen 2014
Frühlingssingen 2014
___________________________________________________________
   
01.04.2014 
Gesundes Frühstück in der 2. Klasse

Die 2. Klasse gestaltete am 01.04.2014 im Rahmen des Sachunterrichts ein gesundes Frühstück. Bevor das Frühstück stattfand, lernten die Schüler viel zum Thema Ernährung.
Sie erfuhren zum Beispiel, dass die Lebensmittel im Ernährungskreis in sieben Gruppen eingeteilt werden und dass die Hauptbestandteile in der Nahrung Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße sind. Diese Bestandteile wiesen sie auch in Versuchen nach.

Zum Abschluss der Unterrichtseinheit fand das gesunde Frühstück statt. Hierbei sollten Lebensmittel aus allen Gruppen des Ernährungskreises vertreten sein. Jeder aus der Klasse brachte Zutaten mit.
Fleißig machten sich die Schüler an die Arbeit. Sie wuschen und schnitten das Obst für ein Obstsalat-Müsli, stellten einen eigenen Kräuterquark mit frischen Kräutern her und richteten das Gemüse für eine Rohkostplatte an. Außerdem backten die Schüler frische Quarkbrötchen, die durch das gesamte Schulhaus dufteten. Nachdem alles hergestellt war, deckten die Kinder den Tisch und nun konnte endlich ausführlich gefrühstückt werden.
Die Schüler aus der 2.Klasse stellten beim Frühstück fest, dass auch gesunde Nahrungsmittel sehr lecker schmecken können :-).

Text: Silke Mühlenkamp

Gesundes Frühstück
___________________________________________________________
 
28.03.2014 
Fußballturnier
Am 28.03.2014 fand das Hallen-Fußballturnier der Grundschulen für die 3. und 4. Klassen in Wrestedt statt. Fleißig bereiteten sich die ausgewählten Dritt-und Viertklässer unter der Anleitung von Frau Rutkowski und Frau Mühlenkamp auf das Turnier vor. Insgesamt nahmen 17 Mannschaften am gut organisierten Turnier teil, die in vier Gruppen eingeteilt waren.
Die Gegner in der Gruppe B der Grundschule Veerßen waren die Grundschule Holdenstedt, die Hermann-Löns- Schule und die Grundschule Suhlendorf.
Die Mannschaft der Grundschule Veerßen zeigte sich kämpferisch, unterlag aber trotzdem deutlich gegen die starken Mannschaften der Grundschule Holdenstedt und der Hermann-Löns-Schule. Ein ausgeglichenes Spiel entstand gegen die Schulmannschaft aus Suhlendorf. Leider hatte das Team sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung Pech und unterlag mit 0:1.
Ein bisschen enttäuscht entschied sich die Mannschaft, die leider in der Vorrunde ausschied, trotzdem bis zum Finalspiel zu bleiben. Sie feuerten die anderen Teams kräftig an und sahen im Finalspiel die Mannschaft der Grundschule Holdenstedt gegen die Grundschule Suderburg, welches Holdenstedt für sich entschied.
Das Team der Grundschule Veerßen erlebte einen schönen Fußballtag und zeigte eine tolle Mannschaftsleistung.
 
Text: Silke Mühlenkamp




Fußballturnier 2014 Fußballturnier 2014
Fußballturnier 2014 Fußballturnier 2014

___________________________________________________________
 
21.03.2014 
Kreisvorlesewettbewerb
Am Freitag, den 21. März 2014 hatte Merle ihren großen Auftritt.
Im großen Ratssaal des Uelzer Rathauses haben sich 20 Schulsieger aus dem ganzen Kreis Uelzen getroffen, um ihren Kreissieger zu ermitteln.
Gelesen wurde aus dem Buch: „Die Karlsson-Kinder: Spukgestalten und Spione“ von Katarina Manzetti.
Weil ihre Eltern in den Ferien arbeiten müssen, treffen sich 6 Karlsson-Kinder bei ihrer Tante auf einer schwedischen Insel ohne Wasser und Strom. Eigentlich sind sie die einzigen Bewohner, aber… Der Buchtitel lässt einiges erahnen.
Die Jury, bestehend aus Vorlesepaten, Büchereimitarbeitern, Stadtjugendpflege und Buchhandlung fand es nicht leicht, einen Favoriten zu ermitteln. Gewonnen hat ein Mädchen aus der Waldschule in Bad Bevensen. Dann gab es zwei zweite Plätze für die Sternschule und Westerweyhe.
Merle war im vorderen Drittel. Eine tolle Leistung, auf die sie sich intensiv vorbereitet hat.
Aber ein bisschen enttäuscht war sie wohl trotzdem.

Text: Catrin Schultze

Kreisvorlesewettbewerb 2014  Kreisvorlesewettbewerb 2014
                                          Kreisvorlesewettbewerb 2014
___________________________________________________________
 
25.02.2014 
Gesunde Ernährung in der Klasse 1

"Gesund essen bedeutet nicht nur,
was du isst, sondern wie du es isst.“
von Marion Wichor

Ganz im Sinne dieses Zitats wurde in der ersten Klasse das Thema gesunde Ernährung von Frau Wille und der Praktikantin Frau Ehemann behandelt.

 
Diese Fragen haben die Schülerinnen und Schüler unteranderem beschäftigt:
  • Was bedeutet es denn überhaupt gesund zu essen?
  • Welches Lebensmittel ist pflanzlich oder tierisch?
  • Welche Lebensmittel darf ich öfter essen und bei welchen muss ich aufpassen?
  • Was ist denn eine Ernährungspyramide und wie ist sie aufgebaut?
  • In welchen Produkten ist viel/wenig Zucker?
Natürlich durfte ein gemeinsames, gesundes Frühstück nicht fehlen, auf welches sich die Kinder am meisten gefreut haben. Es wurde an einer langen Tafel zusammen geschmaust, geredet und gelauscht, denn das Essen wurde von Herrn Meier begleitet, welcher des öfteren in der Grundschule vorliest.

Text: L. Ehemann
Gesundes Frühstück 2014
___________________________________________________________
  
25.02.2014 
Vorlesewettbewerb der Klasse 4

Am 25. Februar 2014 hat der schulinterne Vorlesewettbewerb der 4. Klasse stattgefunden.
Elf Kinder aus der Klasse haben sich getraut vor den Mitschülern und der Jury, bestehend aus Klasse 3, Frau Mühlenkamp und Frau Schultze, einen unbekannten Text vorzulesen.
Alle Vorleser hatten zehn Minuten Vorbereitungszeit und dann verfolgten sie fortlaufend die Geschichte der „Gespensterjäger“.
Gute Betonung, Lesefluss, richtiges Lesetempo und angemessene Lautstärke sollten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet werden.
Das Ergebnis war sehr knapp, deshalb gab es auch zwei dritte Plätze für Chiara und Maxine. Platz zwei belegte Justin L.
Beim Kreisvorlesewettbewerb am 21. März im Uelzer Rathaus wird unsere Schule von der Erstplazierten MERLE vertreten.
 
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!!!

Text: Catrin Schultze
Vorlesewettbewerb 2014
___________________________________________________________
 
18.02.2014
Bei der Feuerwehr Veerßen

Wir, die Klasse 3, waren bei der freiwilligen Feuerwehr. 3 Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau haben uns empfangen.

Wir haben viel gelernt. Z.B. den Notruf 112 und wie die 5 W - Fragen lauten:
           
            Wo ist es passiert?
           
            Was ist passiert?
           
            Welche Verletzung liegt vor?
 
            Wie viele Personen sind betroffen? 
           
            Warten!!!!
   
Und wir haben gesehen wie Feuer Sauerstoff verbraucht, wir durften sogar in ein Feuerwehrauto rein steigen und haben die gesamte Ausrüstung angeguckt. Ein Feuerwehrmann hat sogar sein Atemschutzgerät angelegt. Er sah komisch aus und hat auch komisch geatmet.

Auf der großen Übungswiese gab es ein besonderes Experiment:  
 
ZWEI FEUERWEHRMÄNNER HABEN DEOFLASCHEN
 
IN DIE LUFT GEJAGT UM ZU GUCKEN WAS FÜR FOLGEN DAS
 
HAT AUßER LAUT ZU SEIN.
 
Danach haben wir uns voll gefuttert (mit Saft, Wasser und Speck).
 
Wir haben ein Malbuch bekommen.  Anschließend  sind wir zur Schule gegangen.
Wir hatten einen sehr schönen Schultag.
 
Text: Sofia, Lisa & Linnea, Klasse 3
Feuerwehr Veerßen Feuerwehr Veerßen
Feuerwehr Veerßen Feuerwehr Veerßen
___________________________________________________________
 
10.02.2014
Speed 4  „Wir bewegen Kinder“

Am 10.2.2014 war speed 4 bei uns in der Grundschule Veerßen.
Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Die Frau die das gemacht hat war sehr nett und freundlich.
Wir hoffen, dass sie nächstes Jahr wieder kommt und dieses mal alle Sportsachen mithaben was das letzte Mal nicht alle gemacht hatten.
Es erinnert mich an der Leserabe in: Es lebe der Sport!
Und es gab so komische Ampeln die nicht rot, gelb und grün anzeigten sondern nur rot und grün .
Wenn rot angezeigt wurde, durfte man nicht loslaufen.
Wenn es aber grün anzeigte dann durfte man loslaufen.
Und es gab zwei Seiten auf denen die Lichter saßen: zwei rechts, zwei links.
So sah der Parcours aus: eine Lichtschranke, Hütchen für den Slalom, die beiden Ampeln und zwei Bondrucker.
Die Klassen 3 und 4 sind den Parcours als erstes abgelaufen, dann sind wir alle aus der Turnhalle gegangen.
Es hat uns sichtlich riesigen Spaß gemacht.Wir kamen schwitzend und munter aus der Turnhalle.
Dann sind wir wieder in unsere Klassen zurück gegangen und die anderen Klassen kamen an die Reihe.
Aus meiner Klasse waren dabei: Len, Max K, Marcel, Maxi, Max O, Felix, Finn-Ole, Maike, Sofia, Lisa, Luca, Ennie, Lena. Wir waren die Klasse 3!!!!!!!!
Fast jeder hatte sich drei Bons erarbeitet.

Ich mag Sport!!! 

geschrieben: Luca
Speed 4
___________________________________________________________
 
05.09.2013
Erstklässler sprühen gelbe Füße

Im Rahmen der Aktion „Kleine Füße – sicherer Schulweg“ haben die Erstklässler mit Ihrer Klassenlehrerin und einigen Eltern innerhalb Veerßens gelbe Füße an Straßen und Kreuzungen aufgesprüht, die überquert werden müssen. Dabei wurde neben dem richtigen Überqueren der Straße und entsprechendem Verhalten in Gefahrensituationen auch noch das sichere Überqueren der Ampel an der Soltauer Straße eingeübt. Dabei konnten die Schulanfänger Frank Dreyer von der Polizei zeigen, wie sicher sie sind.

Wie wichtig diese Aktion war, bewies sich gleich vor Ort: In Anwesenheit der Polizei und der vielen Kinder fuhr ein Autofahrer trotz Rotlicht weiter. Damit konnte den Kindern noch einmal eindrucksvoll verdeutlicht werden, dass man sich nicht auf das grüne Ampelmännchen verlassen darf, sondern sich durch Blickkontakt vergewissern muss, dass die Fahrzeuge wirklich anhalten.

Text: Marion Wille
Fuesse spruehen
___________________________________________________________
07.06.2013
Glasbläser Sommer zu Gast in der Grundschule Veerßen

Der in Coburg beheimatete Herr Sommer sorgte am 27. Mai mit seiner kunstvollen Vorführung seines Handwerks in der Grundschule Veerßen für eine bunte sowie interessante Abwechslung. Mit großer Spannung und Begeisterung verfolgten die Schüler, wie aus einer unscheinbaren Glasröhre eine schöne Weihnachtsbaumspitze, Vase oder ein wandlungsfähiger Schwan wurde. In Faszination versetzte Herr Sommer alle mit seinem tanzenden Wasserteufel in der Wasserflasche. Am Ende dieser mitreißenden Vorstellung hatten fast alle Kinder ihren Traumberuf des Glasbläsers für sich entdeckt.

Text: M. Krüger-Burghard

___________________________________________________________
09.04.2013
Eine Fahrradgeschichte
von Luca, Klasse 2
Willi sitzt in seiner Werkstatt bei seinem Fahrrad.
Es sieht traurig aus.
Da kommt seine Freundin Lena herein.
Sie sieht ihn und fragt: “Was ist denn, Willi?“
„Ich kann mit meinem Fahrrad nicht mehr fahren!“
„Oh“, sagt Lena. „Dann ist dein Fahrrad wohl kaputt!“
„Ja“, sagt Lena.
„Dann müssen wir es reparieren.“, sagt Willi.
„Was ist denn an deinem Fahrrad kaputt?“, fragt Lena.
„Weiß nicht.“, sagt Willi.
„Lass uns gucken, was kaputt ist.“, sagt Lena.
„Der Lenker ist es nicht. Die Bremse auch nicht. Vielleicht hat der Reifen nicht genug Luft.“
„Ja, das könnte sein.“, sagt Willi.
„Nein.“, sagt Lena.
„Oh, schnell, komm mit. Ich weiß was mit deinem Rad los ist. Komm!“, sagt Lena.
„Ich weiß jetzt auch… oh, ich verstehe… sehr kompliziert: Das Kugellager.“
„Bringen wir das Rad zu meinem Vater. Er kann uns bei der Reparatur helfen.“, sagt Willi.
„Gute Idee.“, sagt Lena.
Sie bringen das Rad zu Willis Vater.
„Oh hallo ihr Zwei“, sagt Willis Vater.
„Vater, mein Kugellager ist kaputt.“, sagt Willi.
„Und du sollst es reparieren.“, sagt Lena.
„Na gut. Dann gehe ich ans Werk.“, sagt Willis Vater.
„Wollt ihr ein Eis?“, fragt er.
„Au ja.“, sagen die beiden.
Willis Vater gibt den beiden ein Eis und dann repariert er Willis Fahrrad.
Er schraubt das Kugellager auf und repariert es.
Bals haben Willi und Lena ihr Eis aufgegessen und Willis Vater hat das Fahrrad repariert.
Willi freut sich sehr: „Juchhuuuuu! Mein Fahrrad ist wieder heile. Danke Papa!“
Lena läuft noch schnell nach Hause und holt ihr Fahrrad.
Dann ruft sie: „Wer als Letzter beim Schulhof ist, ist `ne Lahme Schnecke!“, und fährt los.
„Hey!“, ruft Willi und fährt hinterher.
Willi überholt Lena und saust los und kommt als erster an.
Dann gibt Lena Gas und kommt als zweite an.
___________________________________________________________

Radfahren – Ein Projekt der Klassen 2 und 2s

(4., 5., 8. und 9. April 2013)

Für den 9. April hat sich der ADAC zu einem Geschicklichkeitsparcours eingeladen.

Die zweiten Klassen haben sich an 3 Projekttagen dazu richtig vorbereitet.

An 4 Tagen stand das Fahrrad im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Die meisten Kinder hatten an diesen Tagen ihr eigenes Fahrrad mit in der Schule.

Herr Dreyer, der Kontaktbeamte für Schulen der Uelzer Polizei (und außerdem ein Papa) hat am Donnerstag erklärt, warum Sicherheit beim Rad fahren so wichtig ist und warum man unbedingt einen Helm tragen soll. Dann wurden alle wichtigen Teile des Fahrrades benannt. Im Anschluss daran gab es die ersten Proberunden auf dem Schulhof: Anfahren, Abstand halten, Bremsen.

Am Freitag hat Herr Ptack gezeigt, was für ein verkehrssicheres Fahrrad wichtig ist, wie man Luft aufpumpt und andere Dinge für den Fahrradcheck. Außerdem wurden alle Fahrräder auf Hochglanz poliert. Dann gab es eine weitere Praxisrunde. Der gesamte Parcours des Turniers wurde nachgebaut und ausprobiert.

Am Montag stand eine Fahrradtour mit Picknick in die Feldmark auf dem Programm. Auch da musste man ganz gut aufpassen, Rücksicht auf andere nehmen, nebeneinander zu bleiben, sein Tempo anzupassen und auch auf einem Feldweg sicher zu fahren.

Höhepunkt war dann der Dienstag mit dem offiziellen Turnier. Die Polizei hat alle Fahrräder auf ihre Sicherheit hin überprüft. Bei wem das Licht leuchtete, alle Reflektoren an ihrem Platz waren und die Bremsen und die Klingel funktionierten, bekam einen Aufkleber.

Dann ging es Klassenweise an den Start: Anfahren mit Umschauen, Spurbrett, Kreisel mit einer Hand fahren, eine Acht fahren, Schrägbrett, Spurwechsel mit Zahl merken beim Umschauen, Slalom auf Zeit und zum Schluss das Anhalten in einem vorgegebenen Feld. Da war die Aufregung schon groß.

Alle haben den Parcours geschafft. Jetzt warten wir auf die Siegerehrung. Der Schulsieger darf später in einem Turnier gegen andere Schulsieger antreten.

Text: C. Schultze

Fahrrad01 Fahrrad02

Fahrrad03 Fahrrad04

Fahrrad05
___________________________________________________________
05.03.2013
Vorlesewettbewerb der Grundschulen aus dem Landkreis Uelzen

Am 1. März waren die besten Vorleser der Grundschulen aus dem Landkreis Uelzen im großen Ratssaal des Neuen Rathauses in Uelzen eingeladen, um den oder die beste Vorleserin zu küren.

Dreiundzwanzig Grundschulen haben ihre Kandidaten ins Rennen geschickt.

Vorgelesen wurde aus dem fotografierten Buch „Die Kinder aus der Ritterstraße“ von Maria Pauls. Die Geschichte einer gaaanz normalen Familie. 

Kreisvorlesewettbewerb    

Nach zehn Minuten Vorbereitungszeit galt es, den Text über ein Mikrofon gut betont vorzutragen. Die Aufregung war bei allen groß.

Nico hatte zur Verstärkung Bene mitgenommen. Nico war als sechster an der Reihe und hat seine Sache prima gemacht. Kein Wunder, hat er doch das Vortragen noch einmal extra mit Herrn Meyer vorher geübt.

Die fünfköpfige Jury hat sich ihre Entscheidung nicht leicht gemacht.

Am Ende gab es zwei erste Plätze mit 90 Punkten, einen zweiten Platz mit 88 Punkten …. Und dann kam schon Nico mit 87 Punkten. Das war echt eine klasse Leistung!!!

Text: C. Schultze

Kreisvorlesewettbewerb
___________________________________________________________
05.03.2013
Vorlesewettbewerb der 4. Klasse
Am Montag, den 18. Februar, war der Vorlesewettbewerb der Klasse 4.

Neun Schülerinnen und Schüler haben sich getraut und vor einem großen Schulpublikum vorgelesen. Kritische Zuhörer waren die Klassen 2 und 3. Sie haben sich als Schülerjury betätigt und angekreuzt, ob Lesetempo, Lautstärke und Betonung beim Lesevortrag gut oder nicht so gut waren.

Eine Lehrerjury gab es auch natürlich auch noch.

Alle Vorleser haben fortlaufend aus dem Buch „Rennschwein Rudi Rüssel“ vorgelesen. Zu Beginn hatten sie die Möglichkeit, sich zehn Minuten auf den Lesevortrag vorzubereiten.

Gewonnen haben drei Jungen:
Platz 1 gab es Für Nico H.

Platz 2 teilen sich Luca C. und Benedikt M.

H e r z l i c h e n G l ü c k w u n s c h!!!!!!!!!!!!

Nico wird die Schule Veerßen am 1. März im Uelzen Rathaus beim Kreisvorlesewettbewerb vertreten. Wir drücken ihm die Daumen.

Text: C. Schultze
Vorlesewettbewerb
___________________________________________________________
05.03.2013
Höchstleistung !!!!

Luca hat an einem Nachmittag und Abend 120m Wolle - ein ganzes Knäuel - zu einer riesigen Luftmaschenkette verhäkelt. Herausgekommen ist eine 25 Meter lange grüne Schlange. Das hat noch keiner vorher geschafft!!!!!!

Zur Belohnung gab es ein Eis.

Text: C. Schultze

Luca
___________________________________________________________
06.12.2012
Weihnachten im Schuhkarton
In manchen Ländern sind die Familien so arm, dass sie zu Weihnachten keine Geschenke bekommen. Deshalb schicken wir ihnen Weihnachtspakete im Schuhkarton.
Wir haben uns in vier Gruppen eingeteilt.
Dann haben wir in der Gruppe gewählt wer den Schuhkarton mit mitbringt, wer Geschenkpapier
und wer welches Geschenk.
Wir haben den Schuhkarton mit Geschenkpapier beklebt. Dann haben wir viele Sachen rein gelegt. Jedes Kind aus der Gruppe hat ein paar kleine Geschenke mitgebracht. Es gab Flummis, Bleistifte, Buntstifte, Zahnbürsten, Zahnpasta, Radiergummis, kleine Hefte, Tuschkasten, ein Kuscheltier und auch Schokolade.
Dann haben wir die Pakete mit einem Gummiband zu gemacht und Frau Schultze hat sie zu einer Sammelstelle gebracht. Wir haben sie früh ab geschickt, damit alles rechtzeitig ankommt. Der Weg ist lang bis nach Moldawien. Dahin gehen nämlich die Pakete aus dem Kreis Uelzen. Unterwegs werden sie vielleicht noch manchmal kontrolliert. Deshalb darf man die Pakete nicht zukleben. Bis dahin sind es mehr als 1000 Kilometer. Hoffentlich kommen die Sachen rechtzeitig an. Hoffentlich freuen sie sich.
Mir hat es Spaß gemacht.
Text: Sofia, Klasse 2 mit Frau Schultze
Weihnachten
___________________________________________________________
30.11.12
Lesenacht "Gespenster, Ritter, Spukgewitter
Wir befinden uns am 30. November 2012 in der Schule Veerßen und es ist 19.00 Uhr.
Die 2. Klasse übernachtet in der Schule.
Sie wollen bis 23. 00 Uhr aufbleiben. Alle bringen etwas zu Essen oder zu Trinken mit. Wir bekommen jeder einen Becher und dürfen ihn alle mit einem Gruselnamen beschriften.
Wir haben einen Bastelraum, einen Hörraum, einen Schlafraum und einen Leseraum.
Um 20.00 Uhr haben wir uns im Hörraum getroffen, zwei Gespensterlieder gesungen und mit unseren Kazoos begleitet und dann im Radio Musik und Geschichten gehört und zwei Rätsel gelöst.
Im Schlafraum haben wir gleich als wir ankamen ein Bettenlager gebaut.
Später waren wir noch in der Turnhalle und haben uns im Dschungel, der neben der „Burg“ war, ausgetobt. Wir konnten über einen Graben schwingen oder durch einen Geheimgang rollen…
Zwischendurch konnten wir immer wieder Eltern fragen, ob sie uns etwas vorlesen.
Als wir endlich im Bett lagen, las uns Frau Schrader uns noch aus dem kleinen Gespenst vor. Um 24.00 Uhr sind wir eingeschlafen.
Am nächsten Morgen frühstückten wir alle an einer langen Tafel. Es hat in der Nacht sogar geschneit. Danach wurden wir abgeholt. Manche fanden, dass wir zu früh aufgestanden sind, aber gegen 7.00 Uhr waren die meisten wach!
Ich, Lisa, bin in der Nacht krank geworden und wurde abgeholt als es gerade in der Nacht geschneit hat. Ich habe von dem Ganzen geträumt.
Es war eine tolle Nacht.

GANZ VIELEN DANK AN DIE VIELEN HELFER !!!!!!!

Text: Mika, MaxO, Paula, Linnea, Lisa, Max K. und Sofia
LesenachtLesenachtLesenacht
___________________________________________________________
16.11.2012
Die Händlerin der Worte
Alle Kinder und Lehrer haben sich in der Turnhalle versammelt. Die Sitzplätze waren Matten und Bänke.
Dann hat es angefangen.
Die Markthändlerin hat es sehr schön gemacht. Sie hat gesungen und vorgespielt.
Der Stand sah toll aus. Sie hatte bestimmt über 100 schöne Buchstaben.
Außerdem gab es eine Kiste mit Schimpfwörtern. Die Schimpfwörter haben gestunken. Aber sie hat damit viel Geld verdient, besonders bei den Heimwerker-Papas.
Sie hatte auch eine Kiste mit Wörtern der Höflichkeit. Damit hat sich bei ihr ein Schnürsenkel fast von alleine zu gemacht. Hinterher ist ihr Schuh festgeklebt, weil sie das Wort DANKE vergessen hat.
Eine Kiste mit wichtigen Wörtern ist der Händlerin verloren gegangen. Vielleicht finden wir sie ja in der Schule. Sie hat extra einen Briefumschlag da gelassen.
Wir haben nach ihrer Adresse gefragt, damit wir ihr Briefe schreiben können und damit wir ihr die 100 fehlenden Wörter zum friedlichen Zusammenleben zurück geben können. Wenn die Wörter ankommen, wird sie sich bestimmt freuen. Wenn nicht, dann weiß ich nicht weiter.

Text: Lisa, Klasse 2 mit Frau Schultze
Haendlerin der Worte
__________________________________________________________
15.10.2012
Herbstfest der 4. Klasse
Am Mittwoch, dem 10.10. feierte die 4. Klasse auf dem Hof von Estorffs mit allen Eltern und Geschwisterkindern ein Herbstfest. Zu Beginn starteten wir mit einem Quiz: Wer schätzt am besten das Gewicht des grünen Kürbis? Dann ging es ans Kürbisschnitzen. Frau Mocek hatte für alle Kürbisse besorgt und so waren die Kinder eifrig am Werkeln. Neben vielen kleinen Snacks, die jeder mitgebracht hatte und Punsch, gab es auch eine leckere Kürbissuppe. Während sich die Eltern im Anschluss angeregt unterhielten, konnten sich die Kinder austoben. Bevor das Fest ausklang, wurde natürlich noch das Quiz ausgewertet. Da mehrere Kinder gut geschätzt hatten, musste das Los entscheiden. Hier hatte Emma Clarissa Glück und gewann einen kleinen Preis. Es war ein sehr gelungenes Fest, das allen viel Spaß bereitete!
Herzlichen Dank an alle Eltern, die an der Vorbereitung beteiligt waren!
Text: M. Wille
Herbstfest
__________________________________________________________
15.10.2012
Unsere tolle Klassenfahrt nach Scharbeutz

In der Woche vom 10. – 14. September fuhr unsere Klasse gemeinsam mit der 4. Klasse aus Holdenstedt nach Scharbeutz auf Klassenfahrt.

Wir waren alle ganz aufgeregt, als wir am Montag in den Bus eingestiegen sind und unseren Eltern winkten. 3 Stunden dauerte die Fahrt, dann waren wir endlich da. Frau Wille hat uns angemeldet und dann haben wir unsere Zimmer bezogen. Wir waren im Haus „Seepferdchen“ untergebracht. Nach dem Mittagessen sind wir zum Strand gefahren. Dort haben wir viele Quallen gefangen, im Sand gebuddelt und gebadet. Wir hatten ganz viel Spaß. Nach 3 Stunden fuhren wir zurück in die Jugendherberge, haben gegessen und hatten Freizeit.

Am Dienstag sind wir mit dem Schiff „Dana“ nach Travemünde gefahren. Dort haben wir uns das Museumsschiff „Passat“ angeschaut und sind dann 10 km an der Steilküste zurück gewandert. Leider fing es noch an zu regnen und wir wurden pitschenass. Am Abend haben wir gegrillt, das war lecker! Mittwoch sind wir zuerst ins Sea-Life-Center gefahren. Dort gab es faszinierende Fische, riesige Seespinnen und Rochen. Auch Seepferdchen haben wir beobachtet. Anschließend gingen wir in die Ostsee-Therme. Dort gab es tolle Rutschen und einen Wasserstrudel, wir haben uns richtig ausgetobt. Am Abend gab es eine Disko in der Jugendherberge. Wir Mädchen haben uns extra schick gemacht dafür. Am Donnerstag waren wir in Lübeck. Zuerst besuchten wir das Marzipan-Museum und konnten aus Marzipan Dinge, wie Seepferdchen, Mäuse oder Teddys formen. Dann haben wir am Holstentor ein Picknick gemacht und hatten eine Stadtführung. Anschließend durften wir in Lübeck shoppen gehen. Am Freitag hieß es dann Koffer packen und um 10 Uhr fuhren wir zurück. Halb 1 waren wir wieder in Veerßen an der Schule. Es war eine tolle Klassenfahrt!!!

Text: die Klasse 4

Klassenfahrt
__________________________________________________________

[zurück]
Informationen